Kreisklasse 1 Donau/Isar

Verdiente Klatsche für Altmannstein

Kreisklasse 1 Donau/Isar: TSV verliert beim SV Eitensheim deutlich mit 1:5

16.11.2022 | Stand 16.11.2022, 5:00 Uhr

Luftkampf: Eitensheims Nick Heidenreich (rechts) und der Altmannsteiner Florian Schels im direkten Duell. Foto: Traub

Eitensheim – Nach drei Siegen in Folge musste des TSV Altmannstein am 15. Spieltag der Kreisklasse 1 Donau/Isar eine deutliche Niederlage hinnehmen. Beim SV Eitensheim stand am Ende eine verdiente 1:5 (0:2)-Pleite. Mit 17 Punkten rutschen die Schambachtaler damit auf Tabellenplatz zehn ab, der Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz beträgt vier Punkte.

Von Beginn an war die Heimelf aus Eitensheim die spielbestimmende Mannschaft und war vor allem in den Zweikämpfen deutlich präsenter als die Schambachtaler. Das 1:0 in der 16. Minute fiel dann nach einer Standardsituation, einen Freistoß von Christoph Exner verwertete Alexander Thomas per Kopf zur Führung für die Heimelf. Im Anschluss hatten die Gäste ihre beste Möglichkeit in Hälfte eins, allerdings verfehlte der Abschluss von Christian Hallermeier das Tor knapp. In der 40. Minute baute die Elf von Trainer Konrad Seitz den Vorsprung weiter aus: Nach einem Abschlag von Torhüter Valentin Puhar tauchte Tobias Dietze frei vor TSV-Keeper Marco Seitz auf und verwandelte sicher zum 2:0.

Nach der Pause kamen die Schambachtaler verbessert aus der Kabine und hatten durch Daniel Weber die große Möglichkeit zum Anschlusstreffer, sein Abschluss ging allerdings am Tor vorbei. In der 73. Minute fiel dann die Vorentscheidung zugunsten des SVE, Dietze erhöhte nach schöner Vorarbeit von Nick Heidenreich auf 3:0. Der Widerstand der Gäste war nun gebrochen und so hatte Eitensheim leichtes Spiel. Nur zwei Minuten später traf Heidenreich zum 4:0 (75.). Im Gegenzug köpfte Christian Hummel einen Freistoß von Tobias Stier zum Ehrentreffer der Gäste über die Linie. Den Schlusspunkt setzten dann noch einmal die Hausherren, Exner markierte den 5:1-Endstand (79.).

„Wir haben es nicht geschafft unser Spiel aufzuziehen, Eitensheim hat unsere Fehler eiskalt ausgenutzt. Am Ende fällt das Ergebnis aus meiner Sicht zwei Tore zu hoch aus, wir werden unsere Fehler ansprechen und am kommenden Wochenende in Lippertshofen ein anderes Gesicht zeigen“, sagte TSV-Co-Trainer Seitz.

scf


TSV Altmannstein: Seitz, Schlagbauer, Jornitz (75. Kreutzer), Maier, Arbesmeier (50. Stier), Schels, Hallermeier, T. Weber, Reichl (70. Eichenseher), D. Weber, Hummel. Tore: 1:0 A. Thomas (16.), 2:0 Dietze (40.), 3:0 Dietze (73.), 4:0 Heidenreich (75.), 4:1 Hummel (76.), 5:1 Exner (79.).