Geisenfeld

Unterbinden von Werbeanrufen: Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche

05.05.2022 | Stand 05.05.2022, 10:21 Uhr

Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Ernsgaden - Vor einer recht neuen Telefonmasche warnt die Geisenfelder Polizei.

Am gestrigen Mittwoch wurde den dortigen Beamten mitgeteilt, dass eine ältere Frau aus Ernsgaden am 25. April Anrufe mit Hilfsangeboten gegen Werbeanrufe erhalten hatte. Dabei wurde ihr nach Polizeiangaben von einer weibliche Stimme angeboten, gegen eine Gebühr von 200 Euro Werbeanrufe zu verhindern. Die Geldübergabe hätte mittels eines Briefträgers stattfinden sollen.

Es kann von keinem seriösen Angebot ausgegangen werden, teilt die Geisenfelder Polizei mit. Nummernsperrungen sollten über den Anschlussanbieter erfolgen. Die Polizei warnt vor derartigen Anrufen. Betroffene sollten hierbei immer mit Angehörigen oder der Polizei Rücksprache halten.

PK