Hohenwart/Karlskron

Motorradfahrer (18) rutscht fünf Meter Böschung hinab: In Klinik geflogen

09.07.2022 | Stand 09.07.2022, 11:30 Uhr

Per Rettungshubschrauber kam ein verletzter Motorradfahrer nach einem Unfall bei Hohenwart ins Krankenhaus. Symbolbild: Jan Woitas/dpa

Offenbar viel Glück im Unglück hat ein 18-jähriger Motorradfahrer aus Ingolstadt am Freitagabend bei einem Unfall bei Hohenwart (Landkreis Pfaffenhofen) gehabt.



Wie die Polizei am Samstag berichtet, befuhr der 18-Jährige die Staatsstraße 2048 von Freinhausen kommend in Richtung Pobenhausen (Gemeinde Karlskron, Landkreis Neuburg-Schrobenhausen). Kurz vor der Landkreisgrenze kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Er rutschte in der Folge mit seinem Motorrad etwa fünf Meter die dortige Böschung hinab.

Der 18-Jährige konnte laut Polizei noch selbstständig zum Straßenrand zurückkehren und legte sich dort hin. Zeugen des Verkehrsunfalles informierten die Polizei und die Rettungsdienste. Nach der ersten Versorgung wurde der Motorradfahrer zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem Hubschrauber ins Klinikum Ingolstadt gebracht. Er erlitt bei dem Verkehrsunfall mittelschwere Verletzungen. Zur Unfallabsicherung waren die Feuerwehren aus Freinhausen und Adelshausen vor Ort.

cav