Kreisliga 2 Donau/Isar

Kurzhals sieht positive Ansätze

Hohenwarter Coach trotz 0:2 beim Zweiten zufrieden

07.11.2022 | Stand 07.11.2022, 16:43 Uhr

Moosinning – Bereits ihr drittes Spiel in Folge haben die Fußballer des TSV Hohenwart am Sonntag in der Kreisliga 2 Donau/Isar verloren. Beim Tabellenzweiten FC Moosinning II unterlag das Team von Trainer Markus Kurzhals mit 0:2 (0:2) und hat nun schon zehn Punkte Rückstand auf Rang zwei.

Trotz der dritten Pleite nacheinander konnte Kurzhals (Foto) dem Auftritt seiner Elf dieses Mal viel Positives abgewinnen. „Im Vergleich zu unseren vorherigen Partien haben wir uns deutlich gesteigert, es war wieder Lust auf Fußball erkennbar“, berichtet der 31-Jährige: „Jeder hat sein Bestes gegeben, wir lieferten keine schlechte Leistung ab – folgerichtig war diesmal niemandem ein Vorwurf zu machen.“

Nicht einmal, dass mit Max Mitterhuber (rotgesperrt) und Kapitän Daniel Liebhardt (Urlaub) zwei Leistungsträger ersetzt werden mussten, war den Paartalern beim Tabellenzweiten groß anzumerken. Der einzige Unterschied in den 90 Minuten: Den favorisierten Platzherren gelangen auf dem tiefen und damit schwer bespielbaren Platz zwei Tore – den Hohenwartern nicht. So netzte Alexander Hofmeister zum 1:0 für den FC Moosinning II ein (34.), sechs Minuten später erhöhte Christian Faltermaier. Der TSV ist jetzt Sechster – mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf Platz drei, aber auch nur vier Zählern Vorsprung auf den Viertletzten. „Meine Blicke gehen trotzdem weiter nur nach vorne“, sagt Kurzhals: „Ich bin guter Dinge, dass sich das Blatt sehr schnell wieder zum Guten wenden wird.“

rks, Foto: Schalk