Volleyball - Bezirksliga
Erfolgreiche Aufholjagd: MTV-Männer bejubeln 3:2-Heimsieg gegen Fürstenfeldbruck – 3:0 gegen Lohhof

24.01.2024 | Stand 24.01.2024, 11:00 Uhr |

Ein enges Duell lieferten sich Lukas Neugschwender (rechts) und der MTV Pfaffenhofen mit den Gästen aus Fürstenfeldbruck. Am Ende hatte der MTV knapp die Nase vorn. Foto: Cesarec

Heimvorteil ausgenutzt, Vorgabe erfüllt: Die Volleyballer des MTV Pfaffenhofen haben zum ersten Mal in der laufenden Bezirksliga-Saison zweimal in Folge gewonnen. Am Samstag feierten die Pfaffenhofener zunächst einen knappen 3:2-Sieg gegen die TUS Fürstenfeldbruck und ließen danach ein deutliches 3:0 gegen den SV Lohhof II folgen.

MTV Pfaffenhofen - TUS Fürstenfeldbruck 3:2 (14:25; 25:20; 18:25; 25:22; 16:14): Wegen großer personeller Probleme, darunter die Verletzung von Mittelblocker Sascha Shakirin und der langfristige Ausfall von Annahme-Außen Stefan Stehle, standen dem Pfaffenhofenern nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung. Dennoch wollte das Team die Vorgabe von Trainer Benjamin Koch unbedingt umsetzen und beide Spiele gewinnen. Nach deutlichem Verlust des ersten und dritten Satzes kämpfte sich das Team zurück und gewann das Match knapp mit 16:14 im Tiebreak. Besonders bemerkenswert war die Aufholjagd im vierten Satz, als der MTV nach anfänglicher 16:8-Führung in Rückstand geriet (18:20) und das Spiel noch in einen 25:22-Sieg umwandelte.

MTV Pfaffenhofen - SV Lohhof II 3:0 (25:21; 25:23; 25:19):
Im zweiten Spiel gegen den SV Lohhof II war Pfaffenhofen von Anfang an überlegen, zeigte lediglich kleine Schwächen und sicherte sich einen klaren 3:0-Sieg und drei wichtige Punkte. MTV-Coach Koch war sichtlich stolz auf die Leistung seiner Mannschaft, er betonte aber dennoch die Notwendigkeit, die Schwankungen im Spiel zu minimieren. „Das war ein sehr positiver Spieltag für uns“, fasste er zusammen, „die verletzungsbedingten Ausfälle haben wir gut verkraftet, und jeder Spieler hat vielleicht auch deswegen nochmal ein paar Prozent mehr gegeben. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft und wie beide Spiele bestritten wurden.“ Dank der beiden Siege kletterte der MTV in der Tabelle auf Platz vier. Für Pfaffenhofen geht es erst am 17. Februar mit den Auswärtsspielen gegen den TV Planegg Krailling und den SC Freising II weiter.

fso