Polizei sucht Zeugen
Zwei Männer an Tankstelle in Neustadt a.d. Donau mit Messer angegriffen

11.10.2023 | Stand 11.10.2023, 21:08 Uhr |

Die Polizei sucht nach Zeugen für eine Auseinandersetzung an einer Tankstelle in Neustadt a.d. Donau. Foto: Jens Büttner, dpa

Zu einer gefährlichen Körperverletzung ist es an einer Tankstelle in Neustadt a.d. Donau (Landkreis Kelheim) gekommen. Dabei setzte einer der Beteiligten ein Messer ein.



Wie die Polizeiinspektion Kelheim mitteilt, ereignete sich die Tat bereits am 24. September. Die Polizei konnte sich damit aber erst jetzt an die Öffentlichkeit wenden. Nach dem Bericht der Polizei kam es am hellichten Tag, nämlich zwischen 12 Uhr und 13 Uhr, an der Tankstelle an der Raffineriestraße zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern.

Bruder verhinderte Schlimmeres



Dabei ging ein 36-Jähriger mit einem Messer auf einen 49-Jährigen los und stach auf den Mann ein. Der Bruder des 49-Jährigen ging dazwischen, wehrte den Angriff auf seinen Bruder ab. Dadurch konnte Schlimmeres verhindert werden, dennoch wurde der 49-Jährige wurde am Oberkörper leicht verletzt. Sein Bruder wurde mit dem Messer im Schulterbereich verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Ein rätselhafter Silberfund aus Heiligenstadt

Die Auseinandersetzung war damit aber noch nicht beendet. Wie die Polizei berichtet, kam es zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Männern. Anschließend stieg der 36-Jährige in sein Auto und fuhr auf einen der beiden anderen Männer zu. Der konnte sich durch nur einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen.

Erst danach war der Streit an der Tankstelle vorbei. Die Polizei stellt fest: „Keiner der beiden Verletzten zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.“

Polizei sucht Zeugen



Um den ungewöhnlichen Fall restlos aufzuklären, ist die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Zeugen des Vorfalls werden deshalb gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kelheim, Telefon (09441) 50420, zu melden. Insbesondere könnten Personen helfen, die an der Tankstelle im Tatzeitraum getankt haben oder sich dort anderweitig aufgehalten haben und die Tathandlung beobachtet haben. Sie sollen sich bei Polizeiinspektion Kelheim melden. Von besonderem Interesse sind auch Videoaufnahmen oder Bilder, die möglicherweise von der Auseinandersetzung angefertigt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren: Veranstaltungsreihe im Landkreis Kelheim gibt Lösungen für Macher

In den vergangenen Jahren ist es wiederholt in Neustadt a.d. Donau zu Messerstechereien gekommen. So soll im März ein damals 28-Jähriger während eines Streits einen 25 Jahre alten Mann mit einem Messer attackiert haben. Der mutmaßliche Angreifer wurde kurz nach der Tat festgenommen. Der 25-Jährige Er konnte sich laut Polizei im Auto eines Bekannten in Sicherheit bringen. Bevor es ihm gelungen sei, die Tür zu schließen, habe der Verdächtige weiter versucht, auf ihn einzustechen, hieß es in der Mitteilung.

Anfang 2019 kam es gar zu einer Auseinandersetzung, die tödliche endete. In einer Wohnung am Stadtplatz stach ein Mann einem Arbeiter ein Messer in den Hals.