Sparkassenvorstand im Video
Nach Sprengung: Sparkasse stellt Bargeldversorgung in Schelldorf, Mörnsheim und Wellheim ein

08.02.2024 | Stand 08.02.2024, 19:35 Uhr |

In mehreren Sprachen wird in der Filiale Schelldorf darauf aufmerksam gemacht, dass der Standort bargeldfrei gemacht wurde. Foto: Marco Schneider

Die Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt hat mit sofortiger Wirkung die Bargeldversorgung in Schelldorf, Mörnsheim und Wellheim (Landkreis Eichstätt) eingestellt. Das teilte das Kreditinstitut nach der Sprengung des Bargeldautomaten in Böhmfeld mit.



„Die Gefahr weiterer Angriffe wird auch in Abstimmung mit den Behörden als akut eingestuft“, erklärte Vorstandsmitglied Karl-Heinz Schlamp demnach. „Aufgrund der Gefahrenlage durch die Sprengung von baugleichen Geldautomaten“ und zur Sicherheit der Anwohner und Kunden habe man die Geldautomaten in den Selbstbedienungs-Geschäftsstellen in Schelldorf, Mörnsheim und Wellheim geleert.

Man bitte „um Verständnis, dass wir zur Sicherung von Leib und Leben, diese Maßnahmen zum Schutz aller ergreifen“, erklärte Schlamp.