Kegeln

Die Punkte bleiben im Allgäu

Trotz großer Hoffnungen: Alle drei Karlshulder Mannschaften gehen dieses Mal leer aus

07.11.2022 | Stand 07.11.2022, 16:48 Uhr

Thomas Dürfeldt holte einen Mannschaftspunkt und zehn Holz auf. Für einen Gesamtsieg reichte es dennoch nicht. Foto: Bartenschlager

Karlshuld – Die nächste Reise ins Allgäu stand bei der 1. Herrenmannschaft des KC Karlshuld auf dem Plan. Beim Tabellensechsten mit einem Heimsieg bei drei Heimspielen waren die Hoffnungen groß, den ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison zu schaffen. Es sollte aber nicht sein.

Bezirksoberliga

SKC Haldewang 1 - KC Karlshuld 1 5:3 (3256:3215 Holz)
Maximilian Lang (542 Holz) musste sich mit 2:2 Sätzen seinem Gegner beugen, denn er hatte 9 Holz zu wenig auf der Anzeigentafel. Besser lief es beim Besten der Grünhemden, Stefan Riehl (557 Holz), der mit 0:4 Sätzen seinen Mannschaftspunkt und 58 Holz einspielte. Im Mittelpaar hatte Herbert Wäcker (530 Holz) gegen seinen Gegner keine Chance und verlor neben dem Mannschaftspunkt auch 45 Holz. Paul Fischer (513 Holz) hatte es an diesem Tag mit dem Tagesbesten zu tun und verlor auch 78 Holz. Mit nur einem gewonnenen Mannschaftspunkt und 78 Zähler Rückstand ging das Schlusspaar auf die Bahnen. Thomas Dürfeldt (529 Holz) holte mit 2:2 Sätzen den zweiten Mannschaftspunkt und holte zehn Holz auf. Auch Udo Hammerer und Josef Albrecht (544 Holz) gewannen mit 1:3 Sätzen ihren Mannschaftspunkt und machten 23 Holz gut. Nur war wieder einmal der Rückstand zu groß und die Mösler fuhren ohne Punkte aus dem Allgäu nach Hause.

Bezirksoberliga

GW Karlshuld 1 - SpG Landsberied-TuS FFB2 1:5 (1855: 2008 Holz)
Eine sehr deutliche Niederlage für die Möslerinnen gab es am 7. Spieltag. Margit Habermeyer und Sieglinde Riehl (431 Holz) konnten nur einen Satz für sich entscheiden und verloren 53 Holz. Irmgard Dolatschko (444 Holz) gewann auch nur einen Satz und verlor weitere 16 Holz. Marianne Weichhart (467 Holz) musste sich gegen die Tagesbeste beugen und verlor 78 Holz. Den einzigen Mannschaftspunkt für die Möslerinnen konnte Daniela Wagner (513 Holz) holen, obwohl sie am Ende sechs Holz weniger auf der Anzeigentafel hatte.

Kreisklasse B2 - Männer:

KC Karlshuld 3 - SKC Königsmoos2 2:4 (2049:2061 Holz)
Im Moosderby standen sich der Tabellenzweite aus Karlshuld gegen den bislang ungeschlagenen Ersten aus Königsmoos gegenüber. Rudolph Kühnlein (458 Holz) hatte gegen Tobias Appel (538 Holz) keine Chance. Mit nur einem Satzgewinn und 80 Holz weniger ging der erste Mannschaftspunkt an den SKC. Siegfried Weichhart (538 Holz) mit der Bestleistung der Grünhemden, hatte Artan Gagica (463 Holz) zu jeder Zeit unter Kontrolle, denn mit 4:0 Sätzen und 75 Holz mehr ging dieser Punkt an die Hausherren. Ebenso konnte Manuel Geier (530 Holz) mit 4:0 Sätzen seinen Punkt und 41 Holz gegen Herbert Golder (489 Holz) einfahren. Keine Chance hatte an diesem Tag Gerhard Habermeyer (523 Holz) gegen den Tagesbesten der Gäste, Manuel Dachs (571 Holz), der alle vier Sätze für sich entschied. Am Ende fehlten 13 Holz zum Sieg.

DK