Dienstwagen bei Audi in Ingolstadt abgeholt
Hype um Harry: Bayern-Rekordtransfer Kane löst bei seinen Auftritten große Euphorie unter den Fans aus

24.08.2023 | Stand 12.09.2023, 22:55 Uhr |

Umlagerter Rekordtransfer: Neuzugang Harry Kane musste bei der Übergabe der neuen Dienstfahrzeuge an die FCB-Profis jede Mene Autogramme schreiben. Foto: Hauser

Wenn er auf die vergangenen beiden Wochen seines Lebens blickt, dann muss Harry Kane zunächst einmal tief durchpusten.

 

Der zähe Wechselpoker um den 100-Millionen-Euro-Mann von den Tottenham Hotspur mündete nach spätem Medizincheck in seiner nächtlichen Vertragsunterschrift in München, nur Stunden später folgte das verpatzte Kurzdebüt für den FC Bayern beim 0:3 im Supercup gegen Leipzig, korrigiert am vergangenen Freitag durch das Traum-Ligadebüt mit Kane-Premierentor und Assist zum Bundesliga-Start und dem 4:0-Erfolg in Bremen, gekrönt von der Geburt seines vierten Kindes am Sonntag im heimischen London. Ja, Starstürmer Kane hat beim Jetten mit dem Privatflieger über den Ärmelkanal aufregende Tage hinter sich.

Kane bald in Lederhose: Doppelt so dicke Wadln wie Thomas Müller



Dazwischen lagen für den 30-jährigen Nationalmannschaftskapitän der Engländer nur ein paar Trainingseinheiten mit seinen neuen Kollegen an der Säbener Straße, die auf dem Rasen aber gleich aus nächster Nähe zu sehen bekamen: Kanes fesche Wadln – für den beidfüßig strammen Schuss – sind bestimmt doppelt so dick wie die von Ur-Bayer Thomas Müller und machen sich sicherlich gut in Lederhosen und Haferlschuhen. Bis zum Debüt in Tracht wird es für die neueste Bundesliga-Attraktion aber noch bis zum Festzelt-Besuch in der Wiesn-Zeit dauern. Das alljährliche Lederhosenfoto der Bayern mit Weißbier in der Hand verpasste Kane, weil er bis zum gestrigen Mittwoch noch bei Sohn Henry Edward und dem Rest der Familie in England weilte. Dafür war er im Jet gestern pünktlich zurück in Good Old Bavaria angekommen, um sich wie die Kollegen den neuen Dienstwagen bei Sponsor Audi in Ingolstadt abzuholen.

Kane wählt Audi Q8 e-tron: „Mit jetzt vier Kindern brauche ich einfach Platz.“



Die Szenen bei dem öffentlichen Termin auf dem Gelände des Autobauers glichen denen von den beiden bisherigen Bayern-Spielen oder vom Testspiel in Südtirol: Sprechchöre, Kreischen, Volksfeststimmung unter den Besuchern – vor allem wegen dem Neuen. Der Hype um Harry ist real. Und der umlagerte Kane gibt sich alle Mühe, die Fannähe zu suchen, schreibt mit großer Geduld jede Menge Autogramme und erfüllt brav Selfie-Wünsche. Seinem neuen Arbeitgeber kommt diese Euphorie durch den Rekordtransfer bestens gelegen.

Aus dem Fahrzeugpool des Sponsors suchte sich Kane gleich den Q8 e-tron aus: „Ich habe ein Familienauto genommen“, sagte er schmunzelnd. „Mit jetzt vier Kindern brauche ich einfach Platz.“ Das Steuer ist für ihn ungewohnterweise links; der deutsche Rechtsverkehr das nächste, bei dem sich der gebürtige Londoner anpassen muss. „Da gewöhne ich mich gerade daran. Ich hatte bisher noch keinen Crash. Das ist doch positiv“, sagte er.

Sportlich fiel dem neuen Zielspieler in der Mitte des Bayern-Sturms der Einstieg offenkundig leicht. „Vier Tore geschossen, keines kassiert im ersten Spiel. Das ist doch ein großartiger Start“, blickte Kane auf die Partie in Bremen zurück und lobte seine Außenbahnspieler (Serge Gnabry, Leroy Sane, Kingsley Coman), die den Torjäger noch öfter mit Flanken füttern sollen – anders als bei den Bayern in der Vorsaison taktisch gewohnt. „Das sind alles fantastische Spieler mit hoher Geschwindigkeit“, sagte Kane. Training für Training werde man weiter zusammenfinden, ist er sich sicher. Und wenn die Assists dann kommen, „müssen wir vielleicht über eine Prämie für die Jungs sprechen“.

Famose Torquote bei Tottenham Hotspur in der Premier League



Vielleicht schon nach Kanes Bundesliga-Heimdebüt am Sonntag (17.30/DAZN) im Südbayern-Derby gegen den FC Augsburg. „Ich freue mich schon, die Fans und das Stadion jetzt in der Liga erleben zu dürfen“, sagte der Mann mit der famosen Torquote in der Premier League. Die Kunde vom wilden Augsburger 4:4-Auftakt gegen Mönchengladbach hat ihn sogar in London erreicht, obwohl sein voller Fokus natürlich auf der Familie lag. In ein paar Wochen soll Ehefrau Katie mit Papas neuem ganzen Stolz Henry Edward sowie Ivy (6), Vivienne (5) und Louis (2) nachkommen. „Wir müssen erst ein Haus finden“, sagte Kane. Das dürfte in München nicht einfach werden, ihm aber aus London durchaus bekannt sein. Wenigstens etwas, das für den umjubelten UK-Import in seiner neuen sportlichen Heimat nicht ganz ungewohnt ist.

DK