„Stade Zeit nicht genutzt“

Heilpraktiker-Prozess: Verteidigung will sich „zeitnah“ äußern

Staatsanwaltschaft stimmt Verständigungsvorschlag des Gerichts zu – Verteidigung will sich „zeitnah“ äußern

12.01.2022 | Stand 12.01.2022, 8:38 Uhr
Andreas Müller

Von Andreas Müller

Schrobenhausen/Ingolstadt – Vor Weihnachten hat das Ingolstädter Landgericht im Heilpraktiker-Prozess um das dubiose Präparat BG-Mun einen Vorschlag für eine Verständigung unterbreitet. Für den Folgetermin am Dienstag war eine Stellungnahme der Verteidigung erwartet worden – vergeblich. Glücklich war der Vorsitzende Richter Konrad Kliegl darüber offenkundig nicht.

Wie berichtet, hatte die Strafkammer reduzierte Strafrahmen zwischen zwei Jahren und zwei Monaten und zwei Jahren und zehn Monaten für die Schrobenhausener Heilpraktikerin Renate G. und zwischen fünf Jahren und...

abo.donaukurier.de/plus