15.000 Euro Schaden

Staatsstraße nach Stammham nach Auffahrunfall 45 Minuten gesperrt

25.05.2022 | Stand 25.05.2022, 16:33 Uhr

Der Schaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Der Mazda (hinten) war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Foto: Reiß

Eine Dreiviertelstunde gesperrt war am Mittwochmorgen die Staatsstraße zwischen Hepberg und Stammham nach einem Unfall.

Nach Informationen der Polizei war ein 45-jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Eichstätt gegen 7.25 Uhr auf der Staatsstraße 2229 von Hepberg nach Stammham unterwegs. Dass er nach links abbiegen wollte, übersah eine nachfolgende 44-jährige, ebenfalls aus dem Landkreis Eichstätt stammende Seat-Fahrerin. Sie fuhr auf das Fahrzeug des 45-Jährigen auf.

Der BMW-Fahrer zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Klinikum nach Ingolstadt. Die 44-Jährige blieb unverletzt.

Die Staatsstraße musste in Richtung Stammham für rund 45 Minuten gesperrt werden. Die Feuerwehren Hepberg und Stammham waren im Einsatz. Während der Seat der Frau abgeschleppt wurde, war der BMW noch fahrbereit. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.

ziu