Sonntag, 21. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Bezirksliga: VfR Neuburg festigt Tabellenführung mit einem 4:0-Sieg in Lauingen

Wenn es läuft, dann läuft's

Lauingen
erstellt am 29.04.2018 um 21:45 Uhr
aktualisiert am 14.05.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Lauingen (DK) Der VfR Neuburg hat den Meistertitel fest vor Augen und lässt sich durch nichts von seinem Ziel abbringen: Am Samstag holte der Bezirksliga-Tabellenführer einen nie gefährdeten 4:0-Erfolg beim FC Lauingen. Es war der 20. Sieg im 26. Spiel. Schon morgen steht wieder ein Spiel an.
Textgröße
Drucken
Ein Doppelpack kam vom Kapitän: Sebastian Habermeyer (rechts) trug entscheidend zum 4:0-Sieg seines VfR Neuburg beim FC Lauingen bei.
Ein Doppelpack kam vom Kapitän: Sebastian Habermeyer (rechts) trug entscheidend zum 4:0-Sieg seines VfR Neuburg beim FC Lauingen bei.
Foto: S. Hofmann
Lauingen


Bezirksliga Schw. NordnFC Lauingen - VfR Neuburg 0:4: Bereits in der 1. Minute hatten die Gäste aus Neuburg die ertse Torchance: Nach einem Freistoß des Kapitäns Sebastian Habermeyer kam Matthias Riedelsheimer an den Ball, drosch das Spielgerät aber über das Lauinger Tor. In der 15. Minute fiel dann der 1:0-Führungstreffer für den VfR Neuburg: Ray Bishop ließ FC-Torhüter Tobias Fuchsluger mit einem Schuss ins lange Eck keine Abwehrmöglichkeit, Passgeber war zuvor Habermeyer.

In der 19. Minute passte Stefan Klink den Ball Richutng Tor, Alexander Müller war zur Stelle, köpfte den Ball aber neben das Gehäuse. Auch kurz vor dem Halbzeitpiff bot sich dem Tabellenführer noch eine Chance: Ein Alleingang Müllers wurde nur vom besten Akteuer der Gastgeber, Keeper Fuchsluger, unterbunden (40.). So ging es mit einem knappen 1:0 für die Neuburger in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte zeigte sich den rund 100 Zuschauern im Lauinger Auwaldstadion das gleiche Bild: Die Neuburger bestimmten das Spiel. In der 50. Minute gab es Jubel im Lager der Gäste, Alex Müller erzielte das Tor vermeindliche 0:2, doch der gut leitende Schiedsrichter Lukas Häring erkannte es wegen einer Abseitsstellung nicht an. Nach einem Freistoß Habermeyers in der 55. Minute hatte Rainer Meisinger die Einschussmöglichkeit, doch wieder war Torwart Fuchsluger zur Stelle. Im Gegenzug fiel dann beinahe der 1:1-Ausgleich für die Lauinger: Christoph Marek ging alleine auf VfR-Schlussmann Philipp Mayr zu, konnte ihn aber nicht überwinden. In der 65. Min. gab es das erlösende 2:0 für die Neuburger: Bishop brachte Meisinger in Position und dieser überwand den Keeper der Gastgeber mit einem satten Schuss ins lange Eck.

Eine Minute später fiel das 3:0 für die Gäste: Nach einem Zuspiehl Glerdis Ahmetis war Spielführer Sebbi Habermeyer zur Stelle und schob den Ball ins Netz. In der 82. Minute durften die mitgereisten Anhänger des VfR Neuburg sogar noch das 4:0 für ihr Team bejubeln: Nach einem Pass Alex Müllers war wieder Habermeyer am richtigen Ort und überwand Tobias Fuchsluger im Tor der Lauinger. Exakt fünf Minuten darauf hätte es beinahe noch einen Treffer zu sehen gegeben - Müller hatte die Chance. Nach einer Flanke von Stefan Klink bekam er den Ball aber nicht im Tor unter.

Bereits am morgigen Dienstag geht es für die jungen VfR-Truppe mit dem nächsten Match weiter: Es steht das Pokalfinale beim TSV Bobingen an. Anpfiff ist um 17 Uhr auf dem Gelände der Ausburger Vorstand, Am Wiesenhang 15, 86399 Bobingen.

VfR Neuburg: Mayr, Stegmeir, Klink, Bader, Heckel (72. Eisenhofer), Riedelsheimer, Müller, Meisinger, Bishop (76. Aktas), Habermeyer, Ahmeti (68. Redl). - Tore: 0:1 Ray Bishop (15.), 0:2 Rainer Meisinger (65.), 0:3 Sebastian Habermeyer (66.), 0:4 Sebastian Habermeyer (88.). - Schiedsrichter: Lukas Häring (TV Erkheim). - Zuschauer: 100.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!