Triathlon

Erfolgreicher Saisonabschluss für Sophia Ramsauer

Gebürtige Allersbergerin feiert in den letzten beiden Rennen einen Sieg und eine bayerische Vizemeisterschaft

25.08.2022 | Stand 25.08.2022, 5:00 Uhr

Dank eines komfortablen Vorsprungs konnte Sophia Ramsauer ihren Triumph in Nürnberg so richtig auskosten. Foto: privat

Nürnberg – Die gebürtige Allersbergerin Sophia Ramsauer hat ihre starke Saison mit zwei großen Erfolgen abgerundet. Beim 1. Nürnberger Triathlon Anfang August gewann die 27-Jährige die Damenwertung. Zudem sicherte sie sich am vergangenen Wochenende beim Allgäu Triathlon den bayerischen Vizemeistertitel der Damen.

In ihrer Wahlheimat Nürnberg lag Ramsauer nach dem Schwimmen im Wöhrder See auf Platz zwei und konnte anschließend beim Radfahren auf dem technisch anspruchsvollen Kurs mit vielen Wendepunkten durch die Nürnberger Innenstadt die Führung übernehmen. Diese baute sie auf der 40 Kilometer langen Radstrecke immer weiter aus und wechselte als Führende auf die zehn Kilometer lange Laufstrecke, die entlang des Wöhrder Sees und der Wöhrder Wiese durch die Nürnberger Fußgängerzone führte. „Am Ende hatte ich so viel Vorsprung auf die Zweitplatzierte, dass ich den Zieleinlauf am Hauptmarkt richtig genießen konnte. Da ich seit vier Jahren in Nürnberg wohne, bedeutet mir dieser Heimsieg sehr viel“, sagte die Triathletin. Wie viele andere Athleten hatte Ramsauer nach dem Rennen allerdings mit massiven Margen-Darm-Problemen zu kämpfen, die vermutlich auf die Wasserqualität im Wöhrder See zurückzuführen sind. Eineinhalb Wochen war die für den Post SV Nürnberg startende Sportlerin außer Gefecht gesetzt.

Auf dem Plan stand aber noch der große Saisonabschluss beim legendären Allgäu Triathlon auf der Mitteldistanz. „Ich war mir nicht sicher, ob ich mich überhaupt an den Start stellen sollte, denn der Allgäu Triathlon ist bekannt für seine sehr anspruchsvolle Rad- und Laufstrecke mit sehr vielen Höhenmetern.“ Wider Erwarten erwischte die Triathletin aber einen sehr guten Tag. Das Schwimmen im Alpsee lief besonders gut und Ramsauer stieg mit der ersten Verfolgergruppe knapp hinter den beiden führenden Profis Daniela Bleymehl und Els Visser aus dem Wasser. Beim Radfahren spielte Ramsauer wie gewohnt ihre Stärke aus und verteidigte ihre Top-Platzierung in einem sehr stark besetzten Damenfeld. Lediglich auf der Laufstrecke konnte Ramsauer ihre Leistung nicht ganz abrufen und musste noch ein paar starke Läuferinnen vorbeiziehen lassen. Dennoch sicherte sie sich den zehnten Gesamtplatz von 150 gestarteten Frauen.

Im Rahmen des Allgäu Triathlons wurden dieses Jahr auch die bayerischen Meisterschaften der Altersklassen ausgetragen. Ramsauer (AK 25) sicherte sich hier den bayerischen Vizemeistertitel der Damen.

HK