Nach Loch im Eis

DEL setzt Spiel des ERC Ingolstadt in Bietigheim neu an

27.09.2022 | Stand 27.09.2022, 19:20 Uhr

Trotz stundenlanger Vereisungsversuche mit Stickstoff konnte das Loch im Eis nicht repariert werden. Die Partie des ERC Ingolstadt bei den Bietigheim Steelers fiel daher aus. Foto: Imago Images

Ingolstadt/Bietigheim – Neuer Anlauf in Bietigheim: Nachdem das Auswärtsspiel des ERC Ingolstadt am vergangenen Freitag bei den Steelers wegen eines Lochs im Eis kurzfristig abgesagt werden musste, hat die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) die Partie nun neu angesetzt. Am Mittwoch, 5. Oktober, wird das Spiel um 19.30 Uhr in der EgeTrans Arena nachgeholt.

Am vergangenen Freitag hatte sich im Bereich vor den Strafbänken ein Loch im Eis gebildet, das innerhalb der im Reglement festgelegten Zeit von 90 Minuten nicht repariert werden konnte. Der ursprüngliche Spielbeginn um 19.30 Uhr wurde zunächst dreimal verschoben, ehe gegen 21 Uhr entschieden wurde, die Partie abzusagen. Die Panther reisten unverrichteter Dinge wieder ab.

Weil die Steelers damit gegen die Liga-Richtlinien verstoßen haben, verhängte die DEL eine Geldstrafe gegen den Klub. Die Höhe der Summe wurde nicht bekanntgegeben.

Wie die Panther mitteilten, behalten alle gekauften Eintrittskarten für den Ersatztermin ihre Gültigkeit. Wer am 5. Oktober nicht nach Bietigheim fahren kann, kann sich die Tickets rückerstatten lassen. Nähere Informationen gibt es auf der Website des ERC.

DK