„Können auf diesem Niveau mithalten“
B-Junioren der DJK Ingolstadt starten bei der süddeutschen Hallenmeisterschaft

03.03.2023 | Stand 17.09.2023, 1:35 Uhr |

Als bayerischer Hallenmeister reist das Team der DJK Ingolstadt zur Süddeutschen nach Stockstadt. Foto: bfv

Nach dem sensationellen Erfolg bei den bayerischen Futsal-Hallenmeisterschaften Ende Januar starten die B-Junioren der DJK Ingolstadt an diesem Sonntag ab 11 Uhr im hessischen Stockstadt als einziger bayerischer Vertreter bei den Süddeutschen Meisterschaften.

Neben dem Team von Trainer Andreas Amann sind mit dem FC Neu-Anspach, dem RSV Büblingshausen, dem FC 08 Villingen, dem FC Nöttingen und der SG Weilimdorf die Vertreter Hessens und Baden-Württembergs mit am Start. Gespielt wird in zwei Dreiergruppen, jeweils die beiden Ersten qualifizieren sich für das Halbfinale. Die Ingolstädter treffen in der Vorrunde auf Neu-Anspach (Meister Hessen) und Villingen (Meister Südbaden). Wie bei den A- und C-Junioren sind auch bei den B-Junioren beide Finalteilnehmer automatisch für die DFB-Hallenmeisterschaften 2023 in Duisburg qualifiziert.

„Für die Spieler ist das sicherlich das Highlight ihrer bisherigen sportlichen Laufbahn, für die Eltern und Fans ein einmaliges Erlebnis. Wir wollen uns in Stockstadt erneut als starke Einheit präsentieren. Ich denke, wir können auch auf diesem Niveau mithalten. Ziel ist das Halbfinale“, erklärt Ralf Böhm, Abteilungsleiter Fußball bei der DJK, mit spürbarer Vorfreude.

Für einen Amateurverein, so Böhm weiter, ist schon das Erreichen der süddeutschen Meisterschaften ein großer Erfolg und die Bestätigung für die jahrelange und erfolgreiche Jugendarbeit des Vereins.

Rund 50 Fans werden das Team begleiten, das bereits am Samstag anreist. Dabei nutzt die Mannschaft und ihre Begleiter die Chance, und wird die Drittliga-Partie des FC Ingolstadt beim SV Wehen Wiesbaden live im Stadion verfolgen.

kuk