Montag, 10. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Brunnen will nicht mehr mitmachen

Nein zu Leader

Brunnen
erstellt am 12.06.2018 um 18:25 Uhr
aktualisiert am 15.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Brunnen (bdh) Die Gemeinde Brunnen will künftig nicht mehr beim EU-Förderprogramm Leader mitmachen.
Textgröße
Drucken
Das hat der Gemeinderat mit großer Mehrheit beschlossen. "Das ist nicht die endgültige Entscheidung", sagte Bürgermeister Thomas Wagner. Aber die Richtung ist klar.

Klaus Rössler, der Geschäftsführer der Leader-Aktionsgruppe (LAG) Altbayerisches Donaumoos, zu der auch bis 2020 noch Brunnen gehört, fragt derzeit in den Mitgliedskommunen nach, wie es mit dem Interesse an einer möglichen weiteren Förderperiode ab 2021 aussieht. Im Brunnener Gemeinderat ist das offenbar nicht allzu hoch. Denn außer der Wurfscheibenarena - und das war bereits vor mehr als zehn Jahren - sei in Brunnen kein Projekt mehr verwirklicht worden, hieß es. Bei Ideen sei dagegen immer wieder herausgekommen, dass sie nicht ins Förderkonzept passten. Thomas Wagner wies darauf hin, dass es wohl noch einmal eine Gemeinderatsentscheidung über die Frage der LAG-Zugehörigkeit geben werde, wenn konkrete Informationen zur Ausgestaltung einer neuen Förderperiode vorliegen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!