Corona im Landkreis Roth

Deutlich mehr Fälle in den Kommunen

06.07.2022 | Stand 06.07.2022, 8:01 Uhr

Von Andrea Karch

Hilpoltstein – Die Inzidenz im Landkreis Roth ist auch am Mittwoch weiter gestiegen, von 1009,7 am Dienstag auf 1060,0 am Mittwoch. 312 Landkreisbürger haben sich ne mit dem Covid-19-Virus infiziert, 116 sind von ihrer Erkrankung genesen, so dass das Landratsamt aktuell 1587 Infizierte meldet.

Die Zahl der Sterbefälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gibt das Landratsamt weiterhin mit 249 an, das RKI mit 251.

Auch am Mittwoch sind die Fallzahlen in den Kommunen deutlich angestiegen, am deutlichsten wie schon am Vortrag in Wendelstein (plus 33, jetzt 323), gefolgt von Greding (plus 29, jetzt 82), Roth (plus 28, jetzt 231), Rednitzhembach (plus 19, jetzt 85), Allersberg (plus 18, jetzt 93), Kammerstein (plus 14, jetzt 37), Hilpoltstein (plus 11, jetzt 162), Thalmässing (plus 11, jetzt 61), Heideck (plus 9, jetzt 44), Schwanstetten (plus 8, jetzt 104), Abenberg (plus 7, jetzt 100), Georgensgmünd (plus 7, jetzt 93), Rohr (plus 4, jetzt 53)), Röttenbach (plus 2, jetzt 27) und Büchenbach (plus 1, jetzt 44). Nur in Spalt sank die Fallzahl (minus 2, jetzt 48).

HK