Hilpoltstein

Aufregung um Schau der Hilpoltsteiner Kleintierzüchter

23.11.2022 | Stand 23.11.2022, 19:00 Uhr

Tauben steigen auf bei der Schau der Hilpoltsteiner Kleintierzüchter zum Burgfest. Zum bevorstehenden Hilpoltsteiner Weihnachtsmarkt musste der Verein jetzt kurzfristig umorganisieren: Statt der geplanten Kreisschau für die Gemeinschaft der Rassegeflügelzüchter gibt es am kommenden Wochenende eine reine Taubenschau. Foto: Archiv

Hilpoltstein – Zum Hilpoltsteiner Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende gibt es wie gewohnt die Herbstschau der Hilpoltsteiner Kleintierzüchter zu sehen. Anders als in den vergangenen Jahren handelt sich aber nicht allein um eine Lokalschau, sondern zugleich um eine Kreisschau. Kurzfristig kommt aber alles anders als ursprünglich geplant.

Nach 38 Jahren wäre es eigentlich an der Zeit gewesen, dass die Hilpoltsteiner Kleintierzüchter die Kreisschau für die Gemeinschaft der Rassegeflügelzüchter im Kreis Schwabach auf die Beine stellen. Bis bislang letzten Versuch durchkreuzte einen Tag vor der Tieranlieferung die Vogelgrippe alle Pläne. Und auch jetzt passierte Unerwartetes: Wegen des Fortschreitens der Geflügelpest werden jetzt auch in Bayern verstärkte Sicherheitsmaßnahmen verhängt, wozu auch die Sperrung von Ausstellungen und Märkten für Geflügel gehört.

Die Hilpoltsteiner Kleintierzüchter fühlten sich damit auf einen Schlag in die Situation von vor sechs Jahren zurückversetzt – nur mit dem Unterschied, dass jetzt der Aufbau der Veranstaltung noch nicht vollzogen war. Dass jetzt trotzdem eine Kreisschau stattfinden kann, hängt damit zusammen, dass der Verband der Brieftaubenzüchter vor sechs Jahren erfolgreich gegen das seinerzeit verhängte Ausstellungsverbot klagte, weil Tauben nicht von der Geflügelpest betroffen sind. Und diese Rechtssprechung hat noch heute Gültigkeit, so dass nun nach Rücksprache mit dem Landratsamt zwar keine Kreisschau der Geflügelzüchter, aber zumindest eine Kreistaubenschau abgehalten werden kann.

Weil sich aber mit dieser Entwicklung die Zahl der Tiere etwa auf etwa die Hälfte verringert hat, kann die Ausstellung nun im Vereinsheim Stadtstadl der Hilpoltsteiner Kleintierzüchter abgehalten werden. Ursprünglich geplant war, die Kreisschau in der Heidecker Stadthalle auszutragen.

Auch wenn nicht die volle Breite der Rassegeflügelzucht präsentiert werden kann, freut es den Hilpoltsteiner Verein umso mehr, dass der Höhepunkt des Zuchtjahres überhaupt stattfinden kann. Geöffnet ist die Schau ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 14 Uhr. Die offizielle Eröffnung mit Landrat Herbert Eckstein findet am Samstag um 11 Uhr statt. Der Eintritt zur Schau ist frei.

HK