Dietfurt
Furioser Faschingsendspurt beim SV Töging

14.02.2024 | Stand 14.02.2024, 17:00 Uhr |

Die Tanzzwergerl haben am Faschingsdienstag ihr Publikum begeistert. Fotos: Meier.

Zum Abschluss der Faschingssaison hat der SV Töging am Dienstagnachmittag den Kinderfasching in der vereinseigenen Turnhalle gefeiert. Zahlreiche Besucher waren ins Kasa-Reich gekommen und feierten einen fröhlichen Nachmittag.

Die Organisatoren von der SV-Jugend hatten ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Viele Spiele, Tänze, Einlagen und Auftritte boten beste Unterhaltung. Für die Verpflegung mit Speis und Trank war ebenfalls gesorgt. Tögings jüngste Fußballer hatten sogar eine Popcornmaschine aufgebaut und verkauften den ganzen Nachmittag über fleißig ihre Waren. Durch den Nachmittag führten die Moderatoren Heidrun Reichel und Konrad Leidl.

Für den ersten Auftritt zeigten sich die Töginger Tanzzwergerl verantwortlich. Die Vier- bis Sechsjährigen führten den Kindertanz „Kopf und Fuß“ auf, der mit großem Applaus belohnt wurde. Im Anschluss traten die Töginger Tanzmäuse auf. Zwischen den Auftritten gab es viele Spiele und Tänze. Vom Balltanz über den Ententanz bis hin zur Polonaise, dem Luftschlangenweitpusten und dem Sackhüpfen war einiges geboten. Bei allen Einlagen hatten die Kinder großen Spaß. Für den nächsten Höhepunkt sorgten die Tanzfexer. Alle Tänzerinnen und Tänzer bekamen am Ende ihrer Einlagen von Reichel und Leidl einen Kasa-Orden überreicht. Für ihren Nachwuchs hatte Trainerin Reichel noch ein paar besondere Worte parat. „Bis nach Kevenhüll sind wir zu unseren Auftritten gereist“, erzählte sie. 13 Auftritte waren es und „nicht einmal hat jemand gefehlt. Eine tolle Leistung von euch und vielen Dank, dass ihr so toll die Faschingssaison absolviert habt,“ dankte Reichel dem tänzerischen Nachwuchs. Sie leitet zusammen mit Theresa Herold das Training.

Aus dem nahen Kaiserreich Dietfurt war die Kaisergarde angereist und tanzte zum letzten Mal in dieser Saison. Für eine besondere Einlage sorgte Tanzmariechen Kim von der Faschingsgesellschaft Bretonia Nürnberg. Beim Soloauftritt zeigte sie ihr Talent und wurde mit starkem Beifall vom Publikum belohnt. Für den tänzerischen Abschluss der Faschingssaison sorgte die Next Generation mit ihrem Tanz zum Motto „More Amore“.

Dies war das Ende des offiziellen Teils des Töginger Kinderfaschings. Die faschingsbegeisterten Besucher feierten jedoch noch bis spät in den Abend hinein und der Töginger Schlachtruf „Kasa-Wau“ hallte ein ums andere Mal durchs weite Rund.

mxi