Neuburg

Sommer, Spiel und Wasserspaß

Über 1000 Besucher kommen zum ersten Nachtbaden ins Neuburger Brandl

17.08.2022 | Stand 17.08.2022, 11:00 Uhr
Vicky Müller-Toùssa

Ausgelassene Stimmung: Orange-weiße Wasserbälle, Musik, Gewinnspiele, Cocktails und gute Laune – das war der perfekte Mix für das erste Nachtbaden im Neuburger Brandlbad. Foto: Müller-Toùssa

Von Vicky Müller-Toùssa

Neuburg – Unzählige orange-weiße Wasserbälle schmückten am Samstagabend das Brandlbad. Denn der Veranstalter, das Hitradio RT1, lud zum ersten Mal zum Nachtbaden mit Musik und diversen Gewinnspielen nach Neuburg ein. Und viele Badegäste folgten der Einladung. Auch Maik Müller, der Betriebsleiter der Neuburger Bäder zeigte sich am Ende zufrieden und hofft nach den Zugabe-Rufen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Um die 1000 junge wie ältere Feiernde trudelten im Laufe des Tages bereits ein und genossen die ausgelassene Stimmung, wie auch die Familie Bornschein, die gleich zwei Gründe zum Feiern hatte. Zum einen gewann Mama Stephanie bereits live im Radio die Eintrittskarten für das Nachtbaden. Dazu wurde ihr Mann am Ende der Veranstaltung, nachdem die erste Person, die ausgelost wurde, nicht anwesenden war, per Namen aufgerufen, sich sechs Karten für den Europapark abzuholen. Stephanie Bornschein freute sich riesig: „Ich finde es wirklich lustig, jetzt haben wir wieder gewonnen.“ Fünf Minuten bevor der Name ihres Mannes Maik Bornschein ausgewählt wurde, erzählte er noch unserer Zeitung: „Ich hätte mit mehr Badegästen gerechnet, aber ich finde es wirklich super heute. Nun warten wir noch die Auslosung ab.“ Und zack, ertönte schon sein Name über das Mikrofon. Nun heißt es für die Eltern von drei Kindern weiterhin die Ferien genießen, wie sie selbst sagten.

Der Veranstalter hatte sich auch verschiedene Wettkämpfe ausgedacht. Ob Wettrutschen- oder das Wasserballwettrennen; zahlreiche Badegäste warfen sich ins Getümmel, denn es gab weitere Tickets für zwei andere Ausflugsparks zu gewinnen. Auch Susanna Lumpe, die mit ihren Freunden Nicole Habermeier und Sven Franke anwesend war, freute sich über das Event. „Voll cool, dass darf gerne nochmal stattfinden“, sagte sie und Habermeier ergänzte: „Schön, dass es in Neuburg geboten wurde.“ Franke freute sich vor allem darüber, dass alle Altersgruppen da waren: „Für die ganze Familie etwas sehr Ansprechendes.“

Durch den Abend führte die Moderatorin Larissa Schütz und für die passende Partystimmung sorgte DJ Tobi. Ob Remixes, Sommerbeats und Radioklassiker wie beispielsweise Rockys „Eye of the Tiger“, über Harold Faltermeyers „Axel F“ vom Beverly-Hills-Cop-Soundtrack bis hin zu Faithless’ „Insomnia“ war an den Turntables viel geboten. Natürlich durfte auch das Mittanzlied „Macarena“ nicht fehlen, bei dem die Kleinen zusammen mit den Großen gekonnt ihre Hüften schwangen und ein harmonisches, friedliches Bild vor dem Mehrzweckbecken zauberten. „Von der Musik war es definitiv schön“, erzählte Johannes Sterzl, der aus Obermaxfeld zusammen mit Freunden kam. Ein Freund habe Tickets gewonnen und ihn eingeladen. „Da habe ich natürlich nicht Nein gesagt“, sagte der 19-Jährige und fügte hinzu: „Das mit den Bällen fand ich auch ziemlich cool, es nahm echt kein Ende.“

Aus dem Radio erfahren haben es auch Sven und Ramona Houadjeto. „Wir haben uns dann gleich online angemeldet“, sagte Ramona. „Wir erhofften uns gute Laune, schöne Partystimmung und dass wir Freunde treffen.“ Und so sei es auch für die beiden 50 Jahre alten Neuburger ebenso gewesen. „Also ich fand es gut“, sagte ihr Mann Sven. Er sei zwar ein Techno-Fan, aber musikalisch offen für alles. „Sagen wir mal so, alles ist für mich besser als Schlager“, erzählte Sven Houadjeto grinsend.

DK