Karlshuld

Nach Friedhofsbesuch: Familienfeier eskaliert - wegen ein paar Schafsknochen

11.07.2022 | Stand 11.07.2022, 11:45 Uhr

Die Polizei musste bei einer Familienfeier einschreiten. −Foto: dpa

Eine Familienfeier in Karlshuld (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) ist am Sonntag außer Kontrolle geraten. Ein Mann verletzte sich dabei.



Nach einem gemeinsamen Grabbesuch kamen rund 30 Familienmitglieder im Garten eines Wohnhauses zusammen. Dabei kam es zu einem Streit, der laut Polizei mit Worten nicht mehr gelöst werden konnte.

Kinder hatten bei der Zusammenkunft einen Hund gegen den Willen des Besitzers mit Schafsknochen füttern wollen. Ein Vater ging in der Folge zusammen mit seinem Sohn auf einen der Gäste los. Sie nahmen ihn dabei in den Schwitzkasten und warfen ihn zu Boden, sodass dieser sich leicht verletzte.

Da Vater und Sohn das Opfer gemeinsam attackierten hatten, erwartet nun beide ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei hatte dabei zunächst Schwierigkeiten die Tat nachzuvollziehen, da sich mehrere Familienmitglieder nicht kooperativ zeigten.

− jf/dpa