Schrobenhausen
Fleißig Platzierungen gesammelt

Kartpiloten des MSC Schrobenhausen bei gleich drei Wettkämpfen am Start

09.06.2022 | Stand 22.09.2023, 22:27 Uhr |

Siegerehrung in der Klasse I mit Jamie Kummer und Lukas Zerhoch. Foto: Spielberger

Von Gertraud Spielberger

Schrobenhausen – Gleich drei Turniere innerhalb einer Woche standen jetzt für die Kartfahrerinnen und -fahrer des MSC Schrobenhausen auf dem Programm.

Zunächst ging‘s nach Bobingen, wo auf dem Parkplatz der Realschule eine schnelle, enge Strecke aufgebaut war, die über eine Wende auch wieder zurückgefahren werden musste. Hier war die Fehlerquote gerade in der Klasse I sehr hoch. Nur zwei Fahrer schafften es, den Parcours fehlerfrei zu bewältigen. Begonnen wurde allerdings in der Klasse VI, damit diese Fahrer später den jüngeren mit Rat und Tat zur Seite stehen konnten. MSC-Jugendsprecher Tobias Kirschke holte sich dabei gleich den ersten Platz. Es folgte die Klasse I, wo sich Jasar Sadovski, der eine schnelle Zeit fuhr, trotz 14 Strafsekunden den vierten Platz erkämpfte. Jamie Kummer kam dagegen nicht so gut zurecht und belegte am Ende den zwölften Rang im Klassement. Niklas Wehrmann war als Solist in der Klasse II am Start. Er schlug sich unter den 13 Konkurrenten wacker und belegte Platz fünf. Auch Ludwig Bäurle war als Einzelkämpfer in der Klasse III für den MSC unterwegs und auch er hatte mit einigen Pylonen seine Probleme. Unter 20 Fahrern erreichte er am Ende den 16. Rang. Die Klasse IV war mit drei MSC-Piloten besetzt, die sich alle in den Top-Ten-Rängen platzierten. Annika Spielberger erkämpfte sich sogar den zweiten Platz, Tim Haantjes verfehlte das Treppchen mit Platz vier nur knapp und Hannes Reil besetzte die zehnte Position. Einen Doppeltriumph gab es dann zum ersten Mal in dieser Saison in der Klasse V: Leon Ehleider siegte vor Katharina Spielberger.

In Oberstaufen waren dann nur vier MSC-Fahrer am Start, die sich in die Allgäurunde eingeschrieben hatten. Hier konnten alle vier in der jeweiligen Altersklasse einen Platz unter den ersten zehn einfahren. Annika Spielberger erkämpfte sich in ihrer Klasse den achten Platz, Katharina Spielberger sicherte sich in der Klasse V den zweiten Rang vor Leon Ehleider (Platz sechs). Jugendleiter Hermann Spielberger erfuhr sich im Klassement den siebten Platz.

Beim etwas verworrenen Parcours des MSC Kaufbeuren waren ein paar Tage später dann wieder fast alle Schrobenhausener an Bord. Jamie Kummer und Lukas Zerhoch, der sein erstes Rennen bestritt, konnten mit der Spitze zeitlich noch nicht mithalten und belegten am Ende ihrer Durchgänge die Plätze zehn und elf in der Klasse I. Niklas Wehrmann zeigte vollen Einsatz in der Klasse II und wurde dafür mit dem dritten Platz auf dem Treppchen belohnt. Auch für Ludwig Bäurle lief es in der Klasse III ziemlich gut, mit zwei fehlerfreien Fahrten freute er sich über Rang sechs.

In der Klasse IV waren Annika Spielberger, Tim Haantjes und Hannes Reil mit am Start. Spielberger setzte sich bei der starken Konkurrenz durch und landete ganz vorne. Haantjes, der wegen einer gefallenen Pylone zwei Strafsekunden obendrauf bekam, belegte Rang sechs. Bei Reil rutschten gleich zwei Pylonen aus der Markierung, für ihn wurde es der elfte Platz im Klassement.

Auch in der fünften Altersklasse waren drei MSC-Starter dabei: Katharina Spielberger und Leon Ehleider drehten die Platzierungen aus Oberstaufen um und erreichten abermals eine Doppelführung auf dem Podest. Niklas Stahler, der zwar sehr schnell unterwegs war, bekam vier Strafsekunden angerechnet und rutschte deshalb auf den vorletzten Platz ab.

SZ