Waren nicht mehr dienstfähig

Nach Familienstreit: Beilngrieser (33) verletzt zwei Polizisten

03.07.2022 | Stand 03.07.2022, 21:13 Uhr

Die beiden Polizeibeamten wurden bei dem Einsatz derart verletzt, dass sie nicht mehr dienstfähig waren. Symbolbild: dpa

Unvermittelt hat ein Mann in Beilngries (Landkreis Eichstätt) zwei Polizisten angegriffen und derart verletzt, dass sie nicht mehr dienstfähig waren. Vorausgegangen war ein Familienstreit.



Gegen 22.15 Uhr war am Freitag ein Notruf wegen eines Familienstreits bei der Einsatzzentrale in Ingolstadt eingegangen. Als eine Streife der Polizei Beilngries vor Ort eintraf, verhielt sich ein 33-jähriger Beilngrieser sofort aggressiv gegenüber den Beamten. Unvermittelt griff er laut Polizei die beiden Beamten an und leistete erheblichen Widerstand.

Erst mit Hilfe weiterer Streifenbesatzungen aus den umliegenden Dienstgebieten konnte der unter Alkoholeinfluss stehende 33-Jährige vorläufig festgenommen werden.

Den Mann erwarten laut Polizei nun mehrere Strafverfahren - unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. Aus diesem Grund wurde der Mann in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine JVA gebracht. Die beiden Polizeibeamten wurden bei dem Einsatz derart verletzt, dass sie nicht mehr dienstfähig waren, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

vr