Eichstätt

Keine Bewerber für den „schönsten Beruf der Welt“

Um dem Fachkräftemangel beizukommen, lässt sich die Hotel- und Gastrobranche einiges einfallen

03.07.2022 | Stand 03.07.2022, 6:06 Uhr

Von Markus Meßner

Eichstätt – Für Johann Geyer ist es „der schönste Beruf der Welt“. Aber offenbar wollen ihn immer weniger Menschen ausüben. Der Chef des Landhotels Geyer in Pfahldorf sagt, es sei momentan praktisch unmöglich, Personal zu finden. „Das verstehe ich nicht.“ Er würde sofort fünf Mitarbeiter einstellen. Gesucht wird in allen Bereichen, von der Küche über den Service bis hin zum Zimmer reinigen.

Geyer kann den Personalmangel deshalb nicht nachvollziehen, weil es nach seiner Auffassung ein „super Job“ sei. Die Stimmung ist entspannt, weil die Menschen im Urlaub ...