Samstag, 23. Juni 2018
Lade Login-Box.

Birgitt Hirscheider ist neue Jugendbeauftragte Naturschützer zeigen breites Betätigungsfeld

LBV-Vorstand wieder komplett

Sindersdorf
erstellt am 20.03.2017 um 17:56 Uhr
aktualisiert am 24.03.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Sindersdorf (HK) Der LBV-Vorstand ist wieder komplett. Das ist das Ergebnis der Wahlen bei der Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe Roth-Schwabach des Landesbundes für Vogelschutz (LBV). Außerdem wurden zahlreiche langjährige und aktive Mitglieder geehrt.
Textgröße
Drucken
Sindersdorf: LBV-Vorstand wieder komplett
Die neuen Vorstandsmitglieder und die Geehrten: Beisitzer Armin Jonik, Kreisvorsitzender Ruppert Zeiner, stellvertretende Delegierte Anita Schäffer, Armin Roder, zweiter Kassenprüfer Philipp Weinhardt, Jugendbeauftragte Birgitt Hirscheider, Peter Rudolph und Walter Riesch (30 Jahre), Susanna Korber (20 Jahre) und Landesvorsitzender Norbert Schäffer (von links). - Foto: Wagner
Sindersdorf

In seinem Jahresrückblick stellte der LBV-Kreisvorsitzende Ruppert Zeiner die zahlreichen Aktivitäten und Projekte der ehrenamtlichen Naturschützer vor. Angefangen von der Amphibienrettung an elf Straßenabschnitten im Landkreis über die Nistkastenaktionen für Wendehals und Wiedehopf bis hin zu Mauersegler- und Fledermausschutz reichten die Arbeiten.

Das gesamte Betätigungsfeld geht aber noch darüber hinaus: Landschaftspflege ist nach wie vor ein Schwerpunkt der Kreisgruppe und auf eigenen wie kommunalen Biotopen investieren die Mitglieder viel Zeit und Geld zum Erhalt bedrohter Pflanzenarten.

Zeiner ist sehr froh, dass seit vergangenem Jahr die Arbeit in der Kreisgruppe auf mehr Schultern verteilt ist. "Der Lockvogel, das Magazin der Kreisgruppe, beinhaltet alle wichtigen Daten in Sachen Arten- und Vogelschutz für den Landkreis", erinnerte Zeiner die Mitglieder. Kassier Erhard Korzer freute sich zudem bei der Vorstellung seines Berichts, dass das Spendenaufkommen in der Kreisgruppe stark zugenommen hat.

Der LBV-Landesvorsitzende Norbert Schäffer berichtete zudem, dass die Polizei eine heiße Täterspur bei den Luchsá †tötungen im Bayerischen Wald verfolge.

Bei der folgenden Nachwahl konnte nun der Vorstand des LBV komplettiert werden: Da Armin Roder aus beruflichen Gründen sein Amt als Jugendbeauftragter niedergelegt hatte, wurde Birgitt Hirscheider als Nachfolgerin gewählt. Neu bestimmt wurden als Beisitzer Armin Jonik, als zweiter Kassenprüfer Philipp Weinhardt und als weitere stellvertretende Delegierte Anita Schäffer. Für seine Arbeit als Jugendbeauftragter bekam Armin Roder von Ruppert Zeiner eine Teetasse der Naturschutzjugend und einen Einkaufsgutschein für den LBV-Shop überreicht.

Zum Schluss lud stellvertretender Kreisgruppenvorsitzender Hubertus Scholz noch zu diversen Vogelstimmenwanderungen, Mitgliedertreffen und Vorträgen im bereits laufenden Jahr ein.

Von Ruppert Zeiner
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!