Samstag, 21. Juli 2018
Lade Login-Box.

Fortbildungen für Lehrer

erstellt am 15.02.2018 um 18:51 Uhr
aktualisiert am 18.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (pde) Rund 50 Veranstaltungen umfasst das Fortbildungsprogramm der Schulabteilung der Diözese Eichstätt für das zweite Schulhalbjahr 2017/2018. Dazu gehören neben Aus- und Fortbildungskursen auch Exerzitien, Einkehrtage, Supervision und geistliche Begleitung.
Textgröße
Drucken

Ziel ist es, Lehrer, Religionslehrer und Gemeindereferenten bei ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu unterstützen. "Medien online: Tipps, Tricks und Erfahrungen" lautet ein Workshop am Mittwoch, 21. Februar, in der Medienzentrale der Diözese Eichstätt. Dabei wird das Portal der katholischen und evangelischen Medienstellen Deutschland www.medienzentrale.de vorgestellt. Einen Leitfaden für einen professionellen Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen im Religionsunterricht bietet eine Fortbildung am Donnerstag, 22. Februar, im Priesterseminar Eichstätt. Das Eichstätter Konzept von Tagen der Orientierung stellt Tom Bößl, Referent für Schul- und Jugendpastoral, am Dienstag, 27. Februar, in Greding vor. Mit der Konfliktregelung im Lebensraum Schule befasst sich eine Veranstaltung am Montag, 23. April, in Gaimersheim. Wie man aus einem Text oder einer Geschichte einen Stop-Motion-Film erstellt, lernen die Teilnehmer eines Workshops am Donnerstag, 7. Juni, in Eichstätt.

Um Chancen und Risiken der virtuellen Welt geht es bei einem Kurs am Samstag, 23. Juni, im Seminarraum der Schulabteilung in Eichstätt. Die Umsetzung des LehrplanPLUS in den verschiedenen Schularten bildet einen weiteren Schwerpunkt im Fortbildungsprogramm der Schulabteilung. Das ausführliche Programm ist unter www.bistum-eichstaett.de/schule abrufbar. Weitere Informationen und Anmeldung beim Bischöflichen Ordinariat Eichstätt, Telefon (08421) 50-242, Fax (08421) 50-249, E-Mail: fortbildung-schule@bistum-eichstaett.de.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!