Ilmmünster

Zaun für den Spielplatz

15.05.2014 | Stand 02.12.2020, 22:41 Uhr

Ilmmünster (dws) Der Gemeinderat von Ilmmünster hat in seiner ersten Sitzung die Ausschüsse besetzt, Zuständigkeiten festgelegt und Formalitäten abgearbeitet. Gebildet wurden Bauausschuss, Umweltausschuss, Verkehrsausschuss und Rechnungsprüfungsausschuss.

Zudem wurde beschlossen, den Kinderspielplatz an der Starzenbachstraße einzuzäunen. Eine Interessengemeinschaft, vertreten durch Roswitha und Werner Haberhauser, begründete den Antrag mit den vielen Hundebesitzern, die das Verbot freilaufender Hunde auf dem Spielplatz ignorieren. Das Areal würde als Hundeklo missbraucht. Außerdem würde der Spielplatz für die Durchfahrt von Rad-, Moped- und Motorradfahrern genutzt, was spielende Kinder gefährde.

Die Räte trafen sich direkt auf dem Spielplatz an der Starzenbachstraße und stimmten bei einer Gegenstimme für die Errichtung des Zaunes.