"Natürlich sind wir da"

29.04.2011 | Stand 03.12.2020, 2:53 Uhr |

Greding/Breitenbrunn (luf) Greding gehört noch gar nicht so lange der Regionalinitiative Jura 2000 an wie diese schon Gewerbeschauen organisiert: Bereits zum neunten Mal geben sich heuer Handwerker und Unternehmer die Klinke in die Hand. Die diesjährige Regional- und Gewerbeschau von Jura 2000 findet am 14. und 15. Mai in Breitenbrunn statt.

"Nicht gerade der nächste Weg für uns", sagt Gredings Bürgermeister Manfred Preischl. Dennoch werde sich ein Besuch lohnen, wenn die Partnergemeinden für ihr Gewerbe an einem Strang zögen, wirbt er um den Besuch der Gredinger. Die Regionalschau ist verbunden mit einem großen Künstlermarkt und steht unter dem Motto "Natürlich sind wir da".
 

Präsentationsmöglichkeit

"Mit der Regional- und Gewerbeschau bieten wir allen Betrieben die Möglichkeit, sich in der Region zu präsentieren", erklärt der Breitenbrunner Bürgermeister Josef Kellermeier. Der Bürgermeister und die Leiterin des Tourismusbüros, Kerstin Bäumel, bereiten die Regionalschau vor, die nach ihrer Premiere 2003 in Beilngries heuer wieder in Breitenbrunn stattfindet. Sie wird sich von der Festwiese beim Sportplatz in den Ort hineinziehen.

In eigenen Bereichen der Ausstellung können sich Besucher über verschiedene Themenschwerpunkte informieren. Ganz aktuell liegt einer davon auf dem Bereich der erneuerbaren Energien. Im Gesundheitsbereich dreht sich alles um Vorsorge und die medizinische Versorgung auch auf dem Land, doch kommt auch das Thema Schönheit und Pflege nicht zu kurz. Einen weiteren Themenschwerpunkt setzt die Landwirtschaftliche Sozialversicherung, die sich unter anderem auch dem Thema Unfallverhütung widmet. Gartenlandschaft, Spezialitäten aus der Region, Unterhaltung, Baugewerbe – die Vielfalt der Themen bei dieser Veranstaltung ist beachtlich.

Schon die Eröffnung am Samstag, 14. Mai, wird für Aufsehen sorgen, ist doch dann um 11 Uhr die geballte königliche Macht aus den Jura-Gemeinden versammelt: Neben der Gredinger Schwarzachkönigin Michaela Bösl sind das die Beilngrieser Zwiebelkönigin Cettina Alabiso, die Beilngrieser Volksfestkönigin Christina Schröder, die Dietfurter Siebentälerkönigin Christina Schmid und die Kipfenberger Limeskönigin Sabine Seitz.

Kunsthandwerk

Das Rahmenprogramm hat aber nicht nur etwas fürs Auge in petto, sondern auch viele Dinge, die alle Sinne ansprechen – unter anderem einen Streichelzoo für Groß und Klein. Durch den gesamten Ort zieht sich ein Kunsthandwerkermarkt, für die Fans von blitzendem Chrom gibt es eine Autoausstellung.

"Die bisherigen Ausstellungen haben gezeigt, dass erstens viele Besucher kommen und zweitens die Aussteller mit dem Interesse, der Nachfrage und dem Verkauf sehr zufrieden sind", erklärte die Leiterin des Breitenbrunner Tourismusbüros.

Sollte es Fragen dazu geben, können sich alle Interessenten bei der Altmühl-Jura Geschäftsstelle unter der Telefonnummer (0 84 61) 60 63 55 11, Fax: (0 84 61) 60 63 55 10 oder per E-Mail an info@altmuehl-jura.de melden.