Eichstätt (EK) Zwei ganz wichtige Punkte hat die DJK Limes 09 in der Kreisliga Neumarkt

Limes stürzt auf Platz vier

SV Marienstein ist nach 3:1-Erfolg in Roth Tabellenzweiter der Kreisliga

25.04.2016 | Stand 02.12.2020, 19:55 Uhr

"Ich war es nicht" deutet der Pollenfelder Franz Mayer (links) an, als Spalts Daniel Distler spektakulär abhebt. - Foto: Traub

Eichstätt (EK) Zwei ganz wichtige Punkte hat die DJK Limes 09 in der Kreisliga Neumarkt/Jura West beim 2:2 daheim gegen den FC/DJK Weißenburg abgegeben. Nach einem 0:2-Rückstand brachten zwei Tore von Sebastian Gutmann der DJK wenigstens noch einen Zähler.

Allerdings ist die DJK auf den vierten Rang zurückgefallen. Den zweiten Rang, den die DJK innehatte, nimmt nun der SV Marienstein ein. Der 3:1-Erfolg bei der SpVgg Roth war schon der fünfte Sieg nacheinander. In dieser Verfassung sind die Vorstädter in jedem Fall ein heißer Aufstiegskandidat.

Schon auf den neunten Rang nach vorne gearbeitet hat sich Aufsteiger DJK Pollenfeld. Nach dem Last-Minute-Sieg im Heimspiel gegen den TSV Spalt hat sich das Abstiegsgespenst zwar noch nicht vollends verabschiedet, aber die Situation hat sich klar verbessert.

(wth) DJK Pollenfeld - TSV Spalt 2:1 (1:0): Drei ganz wichtige Zähler konnten sich die Pollenfelder in diesem Duell gegen den drohenden Abstieg verschaffen. Dabei schien es lange nach einer Punkteteilung auszuschauen, ehe ein verwandelter Strafstoß in der Schlussminute doch noch die Entscheidung zugunsten der Hausherren brachte. Es war über weite Strecken eine verbissene Begegnung ganz im Zeichen des Abstiegskampfes. Jedenfalls standen sich beide Teams in Sachen Einsatzwillen in nichts nach. Mehr im Brennpunkt des Geschehens war vor allem vor der Pause der Spalter Keeper Tobias Hausmann, der mehrmals brenzlige Situationen bereinigte. Ein paar Mal hätte auch nicht viel gefehlt und die Gäste wären in Führung gegangen. Aber immer wieder konnte die aufmerksame Abwehr der Hausherren rechtzeitig dazwischengehen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verloren die Gäste ein paar Mal die Übersicht, was die Pollenfelder eiskalt bestraften. Nach einem schnellen Konter kam Manuel Meyer in Position und vollendete in der 40. Minute zum nicht ganz unverdienten 1:0 für die Hausherren. Zweimal musste Torhüter Hausmann vor dem Wechsel noch dazwischengehen, um weitere Einschläge im Spalter Tor zu verhindern. Nach der Pause fanden sich die Gäste etwas besser zurecht und erzielten in der 64. Minute auch verdient den Ausgleich. Dominik Eitel stand nach einem Eckball am besten und köpfte unhaltbar ein. Beide Mannschaften schenkten sich in der Schlussphase nichts und wollten unter allen Umständen den Siegtreffer erzielen. In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch und der Einsatz der DJK belohnt. Der Unparteiische entschied nach einem Foul auf Elfmeter, den Stefan Biber in der Nachspielzeit nervenstark zum 2:1 für Pollenfeld verwandelte.