Karlshuld
Jäger befreit zwei Frauen

26.08.2011 | Stand 03.12.2020, 2:28 Uhr |

Karlshuld (kx) Zwei Frauen erlitten bei einem Unfall am Donnerstagmorgen auf der Staatsstraße 2049 in Karlshuld Verletzungen.

Eine 17-jährige Fahranfängerin (begleitetes Fahren) war mit ihrem VW Polo von Karlskron in Richtung Karlshuld unterwegs. Zwischen Lichtenheim und Neuschwetzingen musste sie wegen eines Astes auf der Fahrbahn nach links ausweichen. Dadurch kam der Pkw ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Der VW Polo durchbrach das Gebüsch, überschlug sich und kam auf der Fahrerseite im Moosgraben zum Liegen. Die Fahrerin konnte sich noch selbst aus dem Gurt befreien, der Beifahrerin gelang dies allerdings nicht. Ein Jäger hörte die Hilferufe der beiden Frauen und konnte diese schließlich aus dem Pkw befreien. Mutter und Tochter kamen mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Ingolstadt. Der Schaden am Wagen wird mit 4000 Euro angegeben.