Pfaffenhofen

Ins Reich der Märchen

08.03.2015 | Stand 02.12.2020, 21:34 Uhr

Pfaffenhofen (PK) Mit „Der Schatten und die Meerjungfrau“ bringt die Theatergruppe des Pfaffenhofener Schyren-Gymnasiums märchenhaftes auf die Bühne. Seepflanzen wiegen sich in der Strömung. Fische schwimmen zwischen ihnen hindurch.

Ein Schloss erhebt sich über dem Meeresboden, das Dach ist mit Muscheln gedeckt. Ein Hofball findet statt. Pflanzen, Fische, Schloss und Feier: der Nachwuchs des Schyren-Theaters hat diese Szene einstudiert, die das Reich des Meerkönigs zum Leben erweckt. Ein Märchenstoff ist es, der diesen Monat am Schyren-Gymnasium auf dem Theater-Spielplan steht.

Zu intensiven Probentagen hat Regisseurin Anna Maria Schirmer sich mit den Darstellern ins Haus im Moos zurückgezogen. Dort wird bis spätabends der Einsatz von Requisiten, Bühnenbild und Kostümen diskutiert und an Ausdruck und Position gearbeitet. Parallel dazu üben die Schüler mit Choreografin Elvira Ihne-Landesberger. Gerade die Tanzdarbietungen, in denen die ganze Truppe wie ein einziger Organismus agiert (zuletzt bei „24 Stunden. Leben“), sind ja längst ein Markenzeichen von Schirmers Regiearbeit am Schultheater; hier darf man auch diesmal hohe Perfektion erwarten.

Das Stück „Der Schatten und die Meerjungfrau“ wurde der Truppe von der Pfaffenhofener Autorin Claudia Fabrizek auf den Leib geschrieben. Fabrizek, inzwischen bekannt als Texterin des heimischen Mittelalter-Musicals „Gisela und Stephan“, lässt Realität und Märchenwelt sich durchkreuzen; als Vorlagen haben ihr zwei Märchen von Hans Christian Andersen gedient: die bekannte „Kleine Seejungfrau“ und „Der Schatten“, in dem einem Gelehrten der nämliche abhanden kommt. Und sein Eigenleben führt.

„Der Schatten und die Meerjungfrau“ wird am Mittwoch, 11., Freitag, 13. und Samstag, den 14. März in der Aula des Schyren-Gymnasiums aufgeführt. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.