Hilpoltstein

Im zweiten Versuch zum ersten Erfolg

18.05.2010 | Stand 03.12.2020, 4:00 Uhr

Das spannendste Spiel in einer einseitigen Begegnung: Mit 7:6 und 7:6 gewinnt Ingrid Richter ihr Einzel beim 9:0-Heimsieg der Hilpoltsteiner Damen 50 gegen den TC Neunkirchen am Brand. - Foto: J. Münch

Hilpoltstein (lgl) Für die beiden Landesliga-Teams des TV Hilpoltstein hat die neue Tennissaison mit einem Doppelstart begonnen. Eine faustdicke Überraschung erlebte dabei die Damen-50-Mannschaft, die im vergangenen Jahr noch in der Damen-40-Bayernliga spielte.

Mit einer denkbar knappen 4:5-Niederlage kehrten die als Gruppenfavorit geltenden Hilpoltsteinerinnen am Vatertag vom TC Vilseck zurück. Christa Weikert und Rita Kraus verloren dabei das entscheidende Dreierdoppel mit 9:11 im Matchtiebreak. Wesentlich erfolgreicher waren die Damen 50 am Sonntag im ersten Heimspiel gegen den TC Neunkirchen am Brand, der mit 9:0 deklassiert wurde und dabei keinen einzigen Satz gewann.

 
Mit einem Spielabbruch starteten dagegen die Hilpoltsteiner Herren 55 in ihre Landesliga-Saison. Beim Spielstand von 2:3 wurde das Heimspiel gegen den Aufsteiger TC Grün-Rot Weiden wegen der widrigen Witterung auf den 6. Juni verschoben. Kalt, aber wenigstens trocken war es am Sonntag im zweiten Saisonspiel beim TC Michelau. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten gewannen die Hilpoltsteiner alle sechs Einzel, wobei sich Roland Seifert, Ludwig Richter und Manfred Ullmann jeweils erst im Matchtiebreak durchsetzten. Hinzu kamen zwei Michelauer Aufgaben. In den Doppel erkämpften sich die Gastgeber jedoch zwei Ehrenpunkte zum 2:7-Endstand.

Zu einem ebenso nervenaufreibenden wie wertvollen 5:4- Heimsieg gegen den SV Zuchering kamen die Hilpoltsteiner Herren 40 nach ihrer 3:6-Auftaktniederlage in der Bezirksliga. In den Einzeln geriet das TV-Team mit 2:4 in Rückstand, nachdem alle drei Partien im zweiten Einzeldurchgang mit 8:10 im Matchtiebreak verloren gegangen waren und es deshalb bei den beiden Punkten von Andreas Drexel und Karl Esser blieb. Doch in den Doppeln setzten sich die Hilpoltsteiner in allen drei Spielen durch, wobei Cebulla/Steinmetz und Schmitzer/Schmitzer mit 10:7 und 10:8 im Matchtiebreak den 5:4-Heimsieg unter Dach und Fach brachten.

Sogar an die Tabellenspitze der Bezirksliga setzte sich die Hilpoltstein Herren-60-Mannschaft. Ihrem knappen 5:4-Auftaktsieg in Kösching ließen Peter Schmitzer, Georg Richter, Erich Markard, Rudolf Schmitzer, Edgar Krömer, Helmut Hecker und Franz Harrer am vergangenen Samstag einen deutlichen 8:1-Heimsieg gegen den DRC Ingolstadt folgte. Zumindest der Klassenerhalt dürfte damit schon sicher sein.

In weiter Ferne erscheint dagegen der Klassenerhalt für die Hilpoltsteiner Damenmannschaft in der Kreisklasse 1. Nach einer 2:7-Auftaktniederlage bei der DJK Eichstätt (Ehrenpunkte Kathrin Bengl und Barbara Buchen) mussten sich die TV-Damen am Sonntag im Heimspiel gegen den Topfavoriten TC RW Eichstätt sogar glatt mit 0:9 geschlagen geben.

Ihren ersten Saisonsieg schaffte dagegen die junge Herrenmannschaft mit einem 7:2-Erfolg in der Kreisklasse 3 beim TC Allersberg II. Tobias Pertlwieser, Niels und Jannis Buchholz, Mathias Mauer sowie Till Manthey hatten den TV bereits in den Einzeln entscheidend mit 5:1 in Führung gebracht. 7:2 für Hilpoltstein hieß es am Ende auch für die Herren-50-Mannschaft in der Kreisklasse 2 gegen den SV Wettelsheim.