Meckenhausen
Geldbringende "Masche"

11.06.2019 | Stand 02.12.2020, 13:46 Uhr |

Meckenhausen (ske) Über eine Spende in Höhe von 784 Euro durften sich die Verantwortlichen der Kindertagesstätte St. Martin in Meckenhausen freuen.

Die Mitglieder des Elternbeirats haben mit Socken namens "Helga", "Horst" und "Waltraud" Geld für neue Fahrzeuge für den Außenbereich des Kindergartens organisiert. Irene Herzog vom Elternbeirat entdeckte Anfang des Jahres im Internet die "Neue Masche". Das Freiburger Start-Up-Unternehmen, das Produkte wie Naturseifen, Tee oder Turnbeutel und eben auch Socken in allen Variationen herstellen lässt, legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. So wird streng darauf geachtet, dass die Waren und fairen Arbeitsbedingungen hergestellt werden. In Freiburger Sozialwerkstätten wird der große Teil der Waren dann verpackt. Zwei Wochen lang verkaufte der rührige Elternbeirat in Meckenhausen Socken. Vom Verkaufspreis gingen vier Euro pro Paar als Spende an den Kindergarten. Davon wurden nun ein Dreiraddoppeltaxi, ein Laufrad und ein Swingcart für die Einrichtung angeschafft.