Reichertshausen

Gegen die Wand

Lkw-Fahrer schiebt parkendes Auto gegen Haus – 59-Jähriger lebensgefährlich verletzt

13.01.2014 | Stand 02.12.2020, 23:13 Uhr
Von Straße abgekommen: Ein Lkw-Fahrer raste am Montagvormittag in eine Hofeinfahrt und schob ein Auto gegen eine Hausmauer. −Foto: Stephan

Reichertshausen (tjs) Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Vormittag ein Lkw-Fahrer in Reichertshausen lebensgefährlich verletzt worden. Der 59-Jährige war nach Polizeiangaben auf der B 13 in Richtung Pfaffenhofen unterwegs, als er auf Höhe des Bahnhofes aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam.

Mit seinem Lastwagen fuhr er durch eine Hecke in eine Hofeinfahrt und rammte ein dort parkendes Auto, das gegen die Hausmauer geschoben wurde. Zufällig kamen ein Tierarzt und eine Krankenschwester als Ersthelfer zur Unfallstelle. Sie erkannten sofort, dass dieser leblos war und begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen, bis der Notarzt kam. Der 59-Jährige wurde in die Ilmtalklinik gebracht und befindet sich immer noch in einem kritischen Zustand. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt. Möglicherweise hatte der Fahrer einen Herzinfarkt erlitten und war deshalb von der Straße abgekommen. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Lastwagens war die B 13 rund viereinhalb Stunden lang gesperrt. Kräfte der Feuerwehren aus Reichertshausen, Ilmmünster und Pfaffenhofen leiteten den Verkehr über den Bahnhofsberg.