Mittwoch, 18. Oktober 2017
Lade Login-Box.
 

 

Jan Weiler Leselust

Jan Weiler und sein "Pubertier" bei der LeseLust

Ingolstadt (DK) Der Autor und Journalist Jan Weiler hat am Dienstagabend im Rahmen der DK-LeseLust vor vollem Haus aus seinem aktuellen Buch "Das Pubertier" gelesen. Mit seiner charmanten Art begeisterte er das Publikum mit seinen witzigen Geschichten aus dem Alltag eines Vaters.
 Bilder |weiter...

 

 

 

Ingolstadt: In der Welt des Verbrechens

In der Welt des Verbrechens

Ingolstadt (DK) Alexander Horn sieht die gebannten Gesichter nicht. Er sitzt im Scheinwerferlicht, seine Zuhörer im DK-Forum im dunklen Raum. Aber er weiß, was er mit seinen Berichten auslöst: Spannung. Vielleicht auch Angst. Für die er sich am Ende eines rund eineinhalbstündigen Ausflugs in die Welt des Verbrechens gleich bei einer Zuhörerin entschuldigt. Der 41-jährige Horn ist am Donnerstagabend bei der DK-„LeseLust“ zu Gast. Seit 1998 ist er Leiter der Dienststelle für Operative Fallanalyse der bayerischen Polizei – und einer von Deutschlands erfolgreichsten Experten für schwierige polizeiliche Ermittlungen.
 Bilder |weiter...

 

 

 

Ingolstadt: "Man muss die Täter entmonstern"

"Man muss die Täter entmonstern"

Ingolstadt (DK) Mörder, Sexualverbrecher, Briefbomber: Wenn Profiler Alexander Horn eingreifen muss, dann geht es meist tief hinab in die menschlichen Abgründe. Dabei hört der 41-Jährige das Wort „Profiler“ gar nicht so gern. Alexander Horn liest am 22. Januar im DK-Forum.
weiter...

 

 

 

München: Sprechstunde in der Akademie der Muße

Sprechstunde in der Akademie der Muße

München (DK) Mit einem herzlichen „Willkommen!“ begrüßt Anselm Bilgri, ehemaliger Benediktinermönch und Prior des Klosters Andechs, seine Gäste im Büro der „Akademie der Muße“ in München. Der 61-jährige Theologe und Philosoph strahlt dabei eine besondere Ruhe und Freundlichkeit aus, die an den Schlüsselbegriff „heitere Gelassenheit“ seines Buches „Vom Glück der Muße. Wie wir wieder leben lernen“ denken lässt. Jenem Buch, das er am 26. November in der Reihe „LeseLust“ unserer Zeitung vorstellen wird.
weiter...

 

 

 

Ingolstadt: Fröhliches Schrumpfen

Fröhliches Schrumpfen

Ingolstadt (DK) Er will eigentlich nicht lesen – der Buchautor Jörg Schindler (46), der für die Reihe „LeseLust“ ins DK-Forum eingeladen wurde. Denn er hasst es, „Menschen so lange zuzutexten, bis sie einschlafen“. Er wünscht sich vielmehr eine möglichst „kontroverse Diskussion“, denn zu dem Thema seines Buches habe „theoretisch jeder etwas zu sagen“. Deshalb benötige er einen Moderator, einer der ihm Fragen stellt, falls das Publikum nicht rege genug sei. Also sitzt er neben DK-Kulturredakteurin Barbara Fröhlich auf dem Podium und blickt interessiert in die Gesichter der knapp 100 Besucher im an diesem Abend hell erleuchteten Saal. Natürlich liest Schindler am Ende doch. Und natürlich ist das Publikum so neugierig, diskussionsfreudig, dass ein Moderator fast nicht nötig gewesen wäre.
weiter...

 

 

 

Jörg Schindler

"Mein Buch soll ein Weckruf sein"

Ingolstadt (DK) Jörg Schindler kommt mit "Stadt, Land, Überfluss" am 18. November in das DK-Forum Ingolstadt. Über sein Buch sprach er mit uns in einem Interview.
weiter...

 

 

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 (10 Seiten)
Fehler melden