Samstag, 24. Juni 2017
Lade Login-Box.
 
Ein Drogenschmuggler ist mit 1,3 Kilogramm Kokain im Bauch an Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt am Main festgenommen worden. Er hatte 67 sogenannte Bodypacks mit 1330 Gramm Kokain verschluckt.  Der Mann sitzt in Untersuchungshaft

Zahl der Drogentoten in Bayern steigt

München (dpa/lby) - Die Zahl der Drogentoten in Bayern ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Wie das Landeskriminalamt (LKA) auf Anfrage mitteilte, sind dieses Jahr bis Mitte Juni insgesamt 144 ...

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen großangelegten Test eines neuen Malaria-Impfstoffes in Afrika angekündigt. Zwischen 2018 und 2020 würden in Kenia, Ghana und Malawi 360.000 Kinder mit dem neuen Mittel geimpft, teilte die WHO mit. Malaria wird von Mücken übertragen

Bayern - ein Paradies für Stechmücken

München (dpa/lby) - Der kommende Sommer wird in Bayern wohl besonders mückenreich. Forscher schätzen die diesjährige Witterung als ideal für die Vermehrung von Stechmücken ein.

Ingolstadt: Bunter Protest gegen AfD-Politiker
Ingolstadt

Bunter Protest gegen AfD-Politiker

Ingolstadt (DK) Mit ihren Spitzenkandidaten Alice Weidel, Martin Hebner und Peter Boehringer startete die Alternative für Deutschland (AfD) am Freitag in Ingolstadt ihren Bundestagswahlkampf.

Schrobenhausen: Bohrer statt Blumen
Schrobenhausen

Bohrer statt Blumen

Schrobenhausen (DK) Dem Büro von Thomas Bauer sieht man seine Leidenschaft für Technik an. Es ist aber auch Ausdruck seiner Arbeitsweise - aufgeräumt und ordentlich.Von hier lenkt er die Bauer AG ...

Ingolstadt: Truppe beim Kraftakt
Ingolstadt

Truppe beim Kraftakt

Ingolstadt (DK) Militärischer Drill ist bei der Bundeswehr Tagesgeschäft - ein sportlicher Ausdauerwettkampf in Tarnfleck ist hingegen neu: Die Ingolstädter Pionierschule hatte am Freitag erstmals ...

Unwetter
München

Unwetter in Bayern verlaufen glimpflich

München (dpa/lby) Heftige Gewitter sind in der Nacht zum Freitag über Teile Bayerns hinweggezogen. „Erwischt hat es vor allem den nordbayerischen Raum“, sagte ein Meteorologe des Deutschen ...

Bürohund
Ingolstadt

Kollegen auf vier Pfoten

Heute ist der internationale Bürohundtag. Der deutsche Bundesverband Bürohund nutzt die Gelegenheit, für das Erfolgsmodell "Dog in statt Burn-out" zu werben.

Kösching: 33 000 Kilometer auf dem Rad
Kösching

33 000 Kilometer auf dem Rad

Kösching (DK) Startschuss für eine 33 000 Kilometer lange Reise: Anfang kommender Woche brechen Monika Baumann aus Kösching und ihr Freund Christian Wagner aus Halle nach Australien auf - per ...

Eichstätt: "Wir weihen keine Heiligen"
Eichstätt

"Wir weihen keine Heiligen"

Eichstätt (DK) Vor knapp vier Jahren wurden antisemitische Vorfälle im Würzburger Priesterseminar bekannt. Zwei der Beteiligten flogen umgehend aus dem Seminar.

Ingolstadt: Ein hausgemachtes Problem
Ingolstadt

Ein hausgemachtes Problem

Ingolstadt (DK) Missstände in der Pflege - immer wieder gibt es solche Vorwürfe. Nun ist das Hollerhaus in Ingolstadt als Behinderteneinrichtung in die Kritik geraten.

DONAUKURIER
München

Wenn der Name zählt

München (AFP) Immobilienbesitzer diskriminieren Ausländer einer Untersuchung zufolge bei der Wohnungssuche gegenüber deutschen Mitbewerbern teils erheblich.

DONAUKURIER
München (DK

Beamte bekommen mehr Geld

München (DK) Gute Nachrichten für Bayerns Beamte: Die Staatsbediensteten im Freistaat erhalten mehr Geld. Dies hat der Landtag gestern in München beschlossen.

Christel Sembach-Krone gestorben
München

Zirkus-Chefin Sembach-Krone gestorben

München (dpa) Die Chefin des Circus Krone, Christel Sembach-Krone, ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Wie der Zirkus mitteilte, erlag sie am Dienstag in München einer kurzen, schweren Krankheit.

Polizei fahndet nach Känguru
Simbach

Entwischtes Känguru in Niederbayern gefasst

Simbach am Inn (dpa) Das entwischte Känguru im Landkreis Rottal-Inn ist einfangen. Nach Polizeiangaben riefen Bewohner am Dienstag die Einsatzkräfte, als sie das 70 Zentimeter große Tier in ihrem Garten in Simbach am Inn entdeckten. Dort habe es sich „gesonnt“, sagte ein Sprecher.

Eichstätt: Bischof Hanke kündigt Erklärung an
Eichstätt

Bischof Hanke kündigt Erklärung an

Eichstätt (DK) Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke will sich heute vor der Presse persönlich zu der für Samstag geplanten umstrittenen Diakonenweihe eines jungen Mannes äußern. Vor gut zwei Wochen hatte unsere Zeitung darüber berichtet, dass Hanke den Mann, der ursprünglich aus dem Erzbistum Bamberg stammt, zur Weihe zugelassen hat.

Nürnberg: Historische Motorräder auf dem Norisring
Nürnberg

Historische Motorräder auf dem Norisring

Nürnberg (HK) Wenn ab 30. Juni wieder der DTM-Saisonhöhepunkt auf dem Nürnberger Stadtkurs für laute Motoren und Adrenalin bei den Fans sorgt, werden nicht nur die Tourenwagen Classics einen Ausflug in die Vergangenheit mit sich bringen.

Sportbad
Ingolstadt

221 offene Türen

Ingolstadt (DK) Am letzten Wochenende im Juni können Besucher einen Blick hinter sonst meist verschlossene Türen werfen: Bei den Architektouren am 24. und 25. Juni öffnen 221 Projekte in ganz Bayern ihre Pforten. Auch in der Region sind einige Gebäude und Häuser dabei, die an diesem Wochenende besichtigt werden können.

Porträts im Fembohaus

Nürnberg (HK) Die Führung "Ich habe Sie ähnlicher gemacht, als Sie sind" stellt unterschiedliche Porträts vor und erläutert Details zu den dargestellten Personen und Bildinhalten. Der Rundgang der Reihe "Stadtgeschichte am Nachmittag" beginnt am Dienstag, 27. Juni, um 16 Uhr im Stadtmuseum im Nürnberger Fembohaus.

Tag der Luftfahrt

Nürnberg (HK) Ein großes Flughafenfest mit Attraktionen für die ganze Familie steigt am Sonntag, 25. Juni, am Albrecht Dürer Airport Nürnberg. Um 11 Uhr fällt der Startschuss für das ganztägige Fest am Flughafen: Die Faszination Luftfahrt lässt sich hautnah auf der Freifläche U1 (neben dem Tower) erleben, wo eine Ausstellung mit Flugzeugen und Vorfeldfahrzeugen zu bestaunen ist.

Venezianische Flötenmusik

Nürnberg (HK) Die Flötisten Maria Carmen Fuentes Gimeno und Marcos Fregnani-Martins stellen mit Cembalistin Susanne Hartwich-Düfel das Musikleben Venedigs in der Barockzeit dar.

Zur grünen Keiljungfer

Nürnberg (HK) Eine Wanderung zur grünen Keiljungfer im Rednitztal ist ein Punkt des Jubiläumsprogramms zum 60-jährigen Bestehen der Europäischen Union (EU). Stattfinden wird sie am Samstag, 24. Juni, von 14 bis 16 Uhr. Treffpunkt ist die Bushaltestelle Hallenbad Katzwang der Linie 62, Ziel sind die Natura-2000-Flächen im Rednitztal.

Jugendbande verursacht 25 000 Euro Schaden

Zirndorf (HK) Eine Serie von Straftaten, die zwischen 11. April und 24. Mai in Cadolzburg (Landkreis Fürth) begangen wurden, ist laut Polizei aufgeklärt worden. Nach umfangreichen Ermittlungen seien vier Jugendliche überführt worden, welche die teils gemeinschaftlich begangenen Taten mittlerweile gestanden hätten.

Augsburg: Reißt das teure Tischtuch?
Augsburg

Reißt das teure Tischtuch?

Augsburg (SZ) Einfacher, gerechter, sozialverträglicher und übersichtlicher - so soll der neue Tarifplan des AVV nach der Reform zum 1. Januar 2018 aussehen.

Schulunterricht Schule Schüler Klassenzimmer
München

Schülerboom: Lehrer werden nach Oberbayern vesetzt

München (dpa/lby) Die hohe Schülerzahl in Oberbayern sorgt bayernweit für Probleme bei der Einstellung von Lehrern. Aktuell seien etwa 35,7 Prozent der Grund- und Mittelschüler im südöstlichen Regierungsbezirk beheimatet. Um den Lehrerbedarf - etwa in den Wachstumsregionen München und Ingolstadt - zu decken, seien daher Versetzungen aus anderen Regierungsbezirken unverzichtbar, hieß es in einem am Dienstag im Landtags-Ausschuss für Fragen des öffentlichen Dienstes vorgestellten Bericht des Kultusministeriums.

Sonne
München (DK

Hitzewelle bis zum Wochenende

München (DK) Die Temperaturen in Bayern werden die kommenden Tage vielerorts die 30-Grad-Marke knacken. Heute soll es mit bis zu 35 Grad im Gebiet am Unterlauf des Mains, vermutlich im unterfränkischen Kitzingen, am heißesten werden, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) gestern in München.

Simbach

Ungewöhnliche Fahndung: Känguru im Vorgarten gesichtet

Simbach (DK) Ein Känguru hat die Polizei in Simbach (Landkreis Rottal-Inn) auf Trab gehalten. Eine Anwohnerin aus dem Ortsteil Erlach hat am Montagvormittag die Polizei gerufen, weil das Beuteltier durch ihren Vorgarten hüpfte. Die Polizei traute zunächst ihren Ohren nicht.

Symbolbild Rettungsdienst
Bamberg

Acht Verletzte bei Unfall nahe Bamberg

Bamberg (dpa/lby) Acht Menschen sind bei einem Frontalunfall auf einer Bundesstraße bei Bamberg verletzt worden. Eine 32-Jährige war am Sonntagabend mit ihrem Kleinwagen aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei mitteilte.

Tastatur - Umfrage

Leserumfrage von Uni Eichstätt und DONAUKURIER

Ingolstadt/Eichstätt (DK) In Kooperation mit dem DONAUKURIER führt das Institut für Journalistik der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt eine Leserbefragung durch. Dabei geht es um Ihre persönliche Meinung zum Thema Kriminalitätsberichterstattung.

"Ein schöner Endpunkt"

Nürnberg (DK) Der Freistaat Bayern hat den Nachkommen der jüdischen Familie Süßheim gestern 44 Manuskripte, Kartenwerke und Akten feierlich zurückerstattet. Die wertvolle Sammlung war der Familie in der Zeit der NS-Diktatur entzogen worden.

Die Neuwagenverkäufe in Europa sind im Mai stark gestiegen und liegen wieder auf dem zuletzt vor zehn Jahren erreichten Niveau. Die Hersteller verkauften 1,39 Millionen neue Autos und damit 7,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie ihr Verband Acea mitteilte. Europas Hersteller verkauften im Mai deutlich mehr Autos

Bayerns Innenminister will bundesweit Autokennzeichen erfassen

Berlin (AFP) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat eine bundesweite Erfassung von Autokennzeichen zur Fahndung nach Straftätern gefordert. In dem geplanten einheitlichen Polizeigesetz sollte für alle Bundesländer verbindlich geregelt werden, deutschlandweit Kfz-Kennzeichen von Verdächtigen zu erfassen, sagte Herrmann der "Welt am Sonntag".

Schuldenfrei bis 2030?

München (DK) Bayern hat aktuell 29 Milliarden Euro Schulden. Das erfuhr die SPD-Fraktion auf Nachfrage aus dem Finanzministerium. In den nächsten 13 Jahren sollen davon jährlich mehr als zwei Milliarden getilgt werden. Die Opposition glaubt aber nicht, dass das klappt.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden