Donnerstag, 22. Februar 2018
Lade Login-Box.
 
Sie: Mutig bis in den Tod
München

Mutig bis in den Tod

Sie gehören zu den bekanntesten Widerstandskämpfern der Nazi-Zeit: Mit Flugblättern und Anti-Hitler-Parolen wehrten sich die Geschwister Hans und Sophie Scholl gegen das NS-Regime.

Bei einem Busunglück in Peru sind mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 20 weitere Passagiere wurden nach Behördenangaben verletzt, als der Bus von der berühmten Fernstraße Panamericana abkam und 80 Meter tief in eine Schlucht stürzte. Unfallstelle an der Panamericana

Mehr als 40 Tote bei Busunglück in Peru

Bei einem Busunglück in Peru sind mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. Das Fahrzeug kam von der berühmten Fernstraße Panamericana ab und stürzte 80 Meter tief in eine Schlucht.

Die EU-Kommission hat angesichts der aktuellen Grippewelle eine höhere Impfbereitschaft gefordert. Aufruf zur Grippeimpfung in Berliner Praxis

EU-Kommission mahnt wegen Grippewelle zum Impfen

Die EU-Kommission hat angesichts der aktuellen Grippewelle eine höhere Impfbereitschaft gefordert. "Ich appelliere an alle Bürger in der Europäischen Union, sich selbst und ihre Kinder impfen zu ...

Das konservativ-muslimische Königreich Saudi-Arabien veranstaltet zum ersten Mal eine Modewoche. Arabische Modewoche

Saudi-Arabien öffnet sich erstmals für Modewoche

Das konservativ-muslimische Königreich Saudi-Arabien veranstaltet zum ersten Mal eine Modewoche. Die Arab Fashion Week werde vom 26. bis 31. März in der Hauptstadt Riad stattfinden, kündigte der Arabische Moderat am Montag in Dubai an.

Ein Pitbull hat im hessischen Kassel für einen Autounfall mit einem Sachschaden von mehreren tausend Euro gesorgt. Pitbull

Pitbull sorgt in Kassel für Autounfall

Ein Pitbull hat im hessischen Kassel für einen Autounfall mit einem Sachschaden von mehreren tausend Euro gesorgt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, erschreckte der Hund sein Herrchen, wärend dieser am Steuer eines Geländewagens saß.

Mit etwa 130 Schüssen haben indonesische Bauern einen Orang-Utan getötet. Orang-Utans sind vom Aussterben bedroht

Orang-Utan auf Borneo mit 130 Schüssen getötet

Mit etwa 130 Schüssen haben indonesische Bauern einen Orang-Utan getötet. "Sie wollten ihn eigentlich verscheuchen, aber ihr Verhalten hat den Orang-Utan stattdessen getötet", sagte der Polizeichef des Bezirks Kutai auf der Insel Borneo.

Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden. Maschine der Aseman Airlines

Suche nach vermisster Passagiermaschine im Iran fortgesetzt

Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden. Die Wetterbedingungen hätten sich verbessert, sodass nun auch Hubschrauber für die Suchmaßnahmen eingesetzt werden könnten, berichtete das Staatsfernsehen.

Bei einem mehrstündigen Außeneinsatz haben zwei Astronauten den Roboterarm der Internationalen Raumstation ISS repariert. Der Japaner Norishige Kanai und sein US-Kollege Mark Vande Hei verbrachten mehr als fünf Stunden im All, wie die Nasa mitteilte. Astronauten reparieren Roboterarm der ISS

Astronauten reparieren Roboterarm der ISS

Bei einem mehrstündigen Außeneinsatz haben zwei Astronauten den Roboterarm der Internationalen Raumstation ISS repariert. Der Japaner Norishige Kanai und sein US-Kollege Mark Vande Hei verbrachten mehr als fünf Stunden im All, wie die Nasa mitteilte.

13 Menschen starben, als der Hubschrauber von Innenminister Alfonso Navarrete auf dem Weg ins Erdbebengebiet abstürzte. Die Insassen des Hubschraubers, darunter Navarrete, kamen nicht zu Schaden. Hubschrauber des Innenministers abgestürzt

Erdbeben der Stärke 7,2 erschüttert Mexiko

Mexiko ist fünf Monate nach einer Erdbeben-Katastrophe mit hunderten Toten erneut von einem schweren Beben erschüttert worden. Der Erdstoß der Stärke 7,2 sorgte am Freitagabend in Mexiko-Stadt und im Süden des Landes für Panik.

Ein Bankraub nahe dem Pariser Triumphbogen ist für einen jungen Mann zum Fiasko geworden: Polizisten machten den 24-Jährigen am Freitag in dem Geldhaus unschädlich, er kam mit Schussverletzungen in ein Krankenhaus. Retro-Bankraub am Triumphbogen endet mit Fiasko

Retro-Bankraub am Triumphbogen endet mit Fiasko

Ein Bankraub nahe dem Pariser Triumphbogen ist für einen jungen Mann zum Fiasko geworden: Polizisten machten den 24-Jährigen am Freitag in dem Geldhaus unschädlich, er kam mit Schussverletzungen in ein Krankenhaus.

München

Verschenken statt wegschmeißen

München (DK) Menschen teilen sich Autos, verschenken ihre alten Möbel oder stellen Fremden ihre Betten zur Verfügung: Gemeinschaftlicher Konsum ist „in“. Lisa Zvonetskaya hat „Uxa“ entwickelt. Eine App, über die übriggebliebene Lebensmittel abgegeben werden können.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)