Dienstag, 03. Mai 2016 |
59-jähriger Arbeiter tödlich verletzt
Sieben Meter in die Tiefe gestürzt
59-jähriger Arbeiter tödlich verletzt
59-jähriger Arbeiter tödlich verletzt
59-jähriger Arbeiter tödlich verletzt
59-jähriger Arbeiter tödlich verletzt
59-jähriger Arbeiter tödlich verletzt
59-jähriger Arbeiter tödlich verletzt
59-jähriger Arbeiter tödlich verletzt

 

 

 

Neugeborenes in Flughafen-Klo zurückgelassen - Mutter vor Gerich
Angeklagte schweigt zu Prozessauftakt

Neugeborenes in Flughafen-Toilette stranguliert

Landshut (dpa/lby) Wegen versuchten Totschlags an ihrem Neugeborenen auf einer Toilette am Münchner Flughafen muss sich seit Dienstag eine junge Frau vor Gericht verantworten. Zum Prozessauftakt machte die Angeklagte aus Heidenheim (Baden-Württemberg) am Dienstag vor dem Landgericht Landshut keine Angaben.
 

 

 

Audi JPK 2015
Audi kommt bei Abgas-Rückruf voran

13.500 Diesel in vier Wochen

Ingolstadt (dpa) Vier Wochen nach dem Start des ersten Rückrufs bei Audi infolge des Diesel-Skandals sind von der VW-Tochter mehr als 13.500 manipulierte Fahrzeuge umgerüstet worden.
 

 

 

Zwischen Kränen oder im Sand: Tanzen auf Europas Festivals
Live-Übertragung und DJ-Auftritte

Ein Stück "Tomorrowland" für Deutschland

Frankfurt (dk) Es ist eines der größten Elektro-Festivals der Welt, die Tickets dafür sind meist innerhalb der ersten Minuten ausverkauft : das "Tomorrowland" in der belgischen Stadt Boom. Fans, die in diesem Jahr keine Karten bekommen haben, müssen nicht traurig sein - denn heuer bekommt auch Deutschland ein kleines Stückchen "Tomorrowland" ab.
 

 

 

Bayern München - FC Ingolstadt
3x2 Tickets zu gewinnen

FCI trifft auf den FC Bayern

Ingolstadt (dk) Zwei Höhepunkte in einem: Diesen Samstag (Anstoß um 15.30 Uhr) findet das letzte Heimspiel des FC Ingolstadt statt - und es ist gleichzeitig das Spiel gegen den amtierenden Meister FC Bayern München. Sie wollen Karten für diesen Fußballkracher? Dann nehmen Sie doch einfach an unserem Gewinnspiel teil und mit etwas Glück gewinnen Sie zwei Karten.
 

 

 

Bilder
 

 

 

Nachrichten

 

Im Prozess gegen den Pegida-Gründer Lutz Bachmann hat die Staatsanwaltschaft eine siebenmonatige Freiheitsstrafe gefordert. Mit Äußerungen, in denen Bachmann Flüchtlinge etwa "Viehzeug" genannt habe, habe er sich der Volksverhetzung schuldig gemacht. Bachmann beim Prozessbeginn Mitte April

Pegida-Gründer Bachmann wegen Volksverhetzung zu Geldstrafe verurteilt

Dresden (AFP) Im Prozess um herabwürdigende Äußerungen über Flüchtlinge ist der Gründer der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung, Lutz Bachmann, wegen Volksverhetzung verurteilt worden.

 

 

Panorama

 

Der in seinem aus einer Plastiktüte gebastelten Messi-Fanshirt berühmt gewordene afghanische Junge Murtasa Ahmadi will in Spanien leben. Nach anonymen Telefondrohungen war seine Familie nach Pakistan geflüchtet, fühlt sich aber auch dort nicht sicher. Murtasa Ahmadi ein einem von Messi geschenkten Trikot

Messis kleiner afghanischer Fan will nach anonymen Drohungen in Spanien leben

Der in seinem aus einer Plastiktüte gebastelten Messi-Fanshirt berühmt gewordene afghanische Junge Murtasa Ahmadi will in Spanien leben. Nach anonymen Telefondrohungen war seine Familie nach Pakistan geflüchtet, fühlt sich aber auch dort nicht sicher.

 

 

Wirtschaft

 

Audi JPK 2015

13.500 Diesel in vier Wochen

Ingolstadt (dpa) Vier Wochen nach dem Start des ersten Rückrufs bei Audi infolge des Diesel-Skandals sind von der VW-Tochter mehr als 13.500 manipulierte Fahrzeuge umgerüstet worden.

 

 

Bayern

 

Flughafenstreit entzweit die CSU

München (DK) Das Dauerthema dritte Startbahn am Flughafen München ist in der CSU eskaliert. Angebliche Rücktrittsdrohungen und Verwirrung um mehrere Klagen inklusive.

 

 

Sport

 

Oliver Kahn findet lobende Worte für Pep Guardiola Oliver Kahn findet lobende Worte für Pep Guardiola

Kahn: Guardiola hat die Nationalmannschaft bereichert

Pep Guardiola hat nach Ansicht von Oliver Kahn nicht nur Bayern München und die Bundesliga, sondern auch die deutsche Nationalmannschaft bereichert.

 

 


 

 

 

 

Kultur

 

Audi Late Light Show

Es werde Licht

Ingolstadt (DK) Wenn er von der geplanten "Audi Late Light Show" spricht, gerät Klaus Schrenk rückhaltlos ins Schwärmen. Der ehemalige Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlung und derzeitige Kunstberater des Autokonzerns sprach gestern in Ingolstadt bei der Vorstellung des Kunstprojekts von "Emotionalisierung der Wahrnehmung", "energetischen Musikelementen" und ineinander flutenden Farbwelten.

 

 

Auto

 

Die Zahl der neu zugelassenen Autos ist im April gegenüber dem Vorjahresmonat stark angestiegen. Vor allem die deutschen Autobauer setzten mehr Fahrzeuge ab. Pkw-Neuzulassungen ziehen an

Pkw-Neuzulassungen ziehen im April deutlich an

Die Zahl der neu zugelassenen Autos ist im April gegenüber dem Vorjahresmonat stark angestiegen. Vor allem die deutschen Autobauer setzten mehr Fahrzeuge ab.

 

 

Digital

 

Der Internet Explorer von Microsoft hat einer Studie zufolge seinen Status als meistgenutzter Browser der Welt verloren. Auf Platz eins stehe jetzt Chrome von Google, erklärte das auf derartige Statistiken spezialisierte Unternehmen Net Applications. Google-Chef Sundar Pichai mit dem Chrome-Logo

Chrome entthront Internet Explorer als Browser Nummer eins

Der Internet Explorer von Microsoft hat einer Studie zufolge seinen Status als meistgenutzter Browser der Welt verloren. Auf Platz eins stehe jetzt Chrome von Google. Er wird vor allem auf Handys und Tablets benutzt.

 

 

damals

 

Sandersdorf: Dank für den Lebensretter nach 70 Jahren

Dank für den Lebensretter nach 70 Jahren

Sandersdorf (bid) 70 Jahre sind seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vergangen. Fritz Becker, den ältere Einwohner unter dem Namen Fritz Przygoda kennen, kam damals mit Mutter und Bruder als Flüchtling nach Sandersdorf. Doch nur wenige Wochen später wäre er dort beinahe ums Leben gekommen.

 

 
Bilder des Tages

 
 

 

 

Leserfotos

 

Schafe auf Weide

Der erste Ausflug auf die Weide

Gründholm (dk) Den ersten Ausflug ihrer Schafe auf die Weide hat DK-Leserin Martina Müller Mitte April in Gründholm auf einem Foto fest gehalten.