Mittwoch, 14. November 2018
Lade Login-Box.

A-Klasse 4 Regensburg: Beilngries II geht auch gegen Lupburg leer aus - 0:4-Klatsche für Kottingwörth/Paulushofen

"Wir gehen harten Zeiten entgegen"

Beilngries
erstellt am 11.09.2018 um 17:44 Uhr
aktualisiert am 26.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Beilngries/Kottingwörth (DK) Einen enttäuschenden Verlauf hat der jüngste Spieltag in der A-Klasse 4 Regensburg für die Teams aus der Gemeinde Beilngries genommen.
Textgröße
Drucken
Ausgehebelt: Gegen den SV Lupburg unterlag die Reserve des 1. FC Beilngries (in Blau, hier Timo Stempfle) mit 1:2.
Ausgehebelt: Gegen den SV Lupburg unterlag die Reserve des 1. FC Beilngries (in Blau, hier Timo Stempfle) mit 1:2.
Nusko
Beilngries
Die Reserve des FCB verlor gegen Lupburg, die SG Kottingwörth/Paulushofen kam gegen Hemau II unter die Räder.

1. FC Beilngries II - SV Lupburg 1:2 (1:2): Die zweite Fußballmannschaft des 1. FC Beilngries hat zum sechsten Mal in Folge nicht gewonnen. Im Heimspiel gegen den SV Lupburg kassierte die Truppe von Trainer Thomas Scheitler eine 1:2-Niederlage. "Wir machen immer wieder zu viele Fehler", sagte der Übungsleiter nach dem Schlusspfiff. Das Endresultat stand bereits nach knapp einer halben Stunde fest.

In der vierten Minute gelang Michael Krieger mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern der Führungstreffer für die Gäste. Nachdem Timo Stempfle mit einem Schlenzer gescheitert war (7.), schloss wiederum Krieger vier Minuten später aus acht Metern zum 2:0 für Lupburg ab. In der 27. Minute bediente Ehsanullah Ahmadi dann Johannes Lindner, der zum 1:2 vollstreckte. Gegen die ebenfalls wenig überzeugenden Oberpfälzer hätte die FCB-Reserve noch vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleichstreffer erzielen können. Jedoch schoss Lindner neben das Tor (35.) und in der 42. Minute war Daniel Kürzinger nach einem Freistoß ebenfalls nicht erfolgreich.

Auch nach dem Seitenwechsel gelang es den Gastgebern nicht mehr, das Spiel zu drehen. Bereits in der 46. Minute lief der kurz zuvor eingewechselte Iman Ahmadi alleine auf Gästetorhüter Christian Öttl zu, aber sein Schuss verfehlte das Tor. Fünf Minuten später scheiterte Lindner nach einem Alleingang an Öttl. Nachdem abermals Ahmadi im Anschluss an ein Zuspiel von Kürzinger wieder nicht getroffen hatte, zeichnete sich die erneute Niederlage für die Beilngrieser ab. Die Gäste, denen ebenfalls wenig gelang, überstanden auch die Schlussoffensive der beim Abschluss zu harmlosen Beilngrieser unbeschadet. "Leider ist uns das 2:2 nicht mehr gelungen. Wir gehen harten Zeiten entgegen", stellte Scheitler fest. Nach zuletzt fünf Niederlagen - eine davon am Grünen Tisch - und nur einem Unentschieden ist die FCB-Reserve auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgefallen. Hinter ihr befindet sich nur noch die Reserve des TV Velburg, bei der die Beilngrieser am kommenden Sonntag antreten müssen.

1. FC Beilngries II: Götz, Merkl, Mödl, Gruber, M. Stempfle, Banek, Kürzinger, Manukan (70. K. Bissinger), Lindner, T. Stempfle (80. Rabenmüller), E. Ahmadi (46. I. Ahmadi). Tore: 0:1, 0:2 Krieger (4., 11.), 1:2 Lindner (27.). nur

SG Kottingwörth/Paulushofen - TV Hemau II 0:4 (0:3): Innerhalb weniger Minuten vor der Halbzeitpause ist die Partie zwischen Kottingwörth/Paulushofen und Hemau II entschieden worden. Die Gäste spielten zielstrebig nach vorne und nutzten ihre Chancen eiskalt aus. Das Spiel der Heimelf war hingegen geprägt von vielen einfachen Ballverlusten und Ungenauigkeiten.

In der ersten Minute scheiterte Maximilian Waffler am Gästetorhüter. Einen Schuss von Philipp Bock konnte Bastian Beer abblocken (12.). Danach verlief das Spiel überwiegend im Mittelfeld. Wenige Minuten vor dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag. Die SG brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Roman Garpenko stocherte ihn aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Gäste ins Tor (38.). Vier Minuten später bekam Alexander Garpenko den Ball, er vollendete zum 2:0 (42.). Eine Zeigerumdrehung war vorüber, da vollstreckte abermals Alexander Garpenko (43.).

Kurz nach Wiederbeginn zirkelte Eugen Benks einen Freistoß zum 4:0 ins obere Toreck (50.). Die SG hielt danach wieder besser dagegen, ein Ehrentreffer gelang aber nicht. In der 62. Minute konnten die Gäste noch vor dem einschussbereiten Waffler klären und im Gegenzug setzte ein Gästespieler den Ball an den Pfosten. Ein Schuss von Waffler ging knapp vorbei (71.). Hemau verwaltete den Vorsprung und ging als verdienter Sieger vom Platz.

SG Kottingwörth/Paulushofen: Stuerzel, Öttl, Porkert, L. Sperber (46. Th. Hundsdorfer), Beer, Waffler, Wirth, Fleckenstein (83. Ambos), Hummel, Herrmann (46. Steinl), Kornprobst. Tore: 0:1 R. Gerpenko (38.), 0:2 A. Garpenko (42.), 0:3 A. Garpenko (43.), 0:4 Benks (50.). ee
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!