Montag, 22. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

Tögings Rückhalt hört auf

Töging
erstellt am 17.05.2018 um 17:41 Uhr
aktualisiert am 02.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Töging (mxi) Der SV Töging bestreitet am Pfingstmontag sein letztes Spiel in der Kreisliga 2 Regensburg der Saison 2017/2018. Ziel der Auswärtsfahrt ist der ASV Undorf.
Textgröße
Drucken
Macht sein letztes Spiel für den SV Töging: Der starke Schlussmann Jan Lepinsky.
Macht sein letztes Spiel für den SV Töging: Der starke Schlussmann Jan Lepinsky.
Foto: Meier
Töging
Für beide Mannschaften geht es im Prinzip um nicht mehr viel. Die Heimmannschaft aus Undorf konnte am letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern und Töging wird bestrebt sein, den sehr guten dritten Platz in der Tabelle zu verteidigen. Anstoß auf dem Undorfer Sportplatz wird um 17 Uhr sein.

Die Töginger sehnen das letzte Spiel herbei und freuen sich auf die wohlverdiente vierwöchige Pause. Denn die Personalsituation spitzt sich bei den Altmühltalern von Spieltag zu Spieltag zu. Robert Zeller fehlt den Mannen um Spielertrainer Oliver Überall verletzungsbedingt gefühlt seit einem Jahr. Kapitän Fabian Meier hat die halbe Rückrunde verpasst. Fabian Lindl hat sich mit einem Kreuzbandriss schwer am Knie verletzt und wird in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen. Und zu allem Überfluss zog sich Markus Schmid am vergangen Sonntag eine Platzwunde über dem Auge zu. Er wurde mit mehreren Stichen genäht und wird aller Voraussicht nach am Montag ebenfalls nicht dabei sein. Somit wird Oliver Überall wieder auf Spieler aus der zweiten Garde zurückgreifen müssen. Unterdessen hat sich Moritz Röger gut in die Mannschaft integriert und wird wieder im Kader stehen.

Sein letztes Spiel im Trikot des SV Töging hingegen wird Torhüter Jan Lepinsky bestreiten. Der Töginger Aufstiegsheld in die Bezirksliga im Jahre 2011 und der Garant für die wenigsten Gegentore in der aktuellen Saison hat sein Karriereende nach dieser Spielzeit bekanntgegeben. Lepinsky wird seine Fußballschuhe an den Nagel hängen und auch für keinen anderen Verein mehr auflaufen. Bis auf vier Jahre beim FSV Prüfening spielte Lepinsky sein komplettes Fußballerleben beim SV Töging. Sein Rücktritt stellt einen herben Verlust für die Mannschaft dar, da die Altmühltaler einen der stärksten Torhüter in der Kreisliga verlieren. Die Verantwortlichen um Spielleiter Robert Werner und Coach Oliver Überall werden aber sicherlich eine adäquate Lösung für die neue Saison finden.

Im Hinspiel gegen Undorf siegte Töging auf heimischen Gelände mit 2:0. Doppeltorschütze war Johannes Lindl. Überhaupt zeigte Töging zu Hause eine bärenstarke Saison mit Platz zwei in der Heimtabelle. Einen Punkt hinter der Relegationsmannschaft vom SV Breitenbrunn und punktgleich mit dem Meister aus Viehhausen liest sich die Heimtabelle herausragend. Auswärts dagegen hat die Mannschaft einige Punkte liegengelassen. In der Auswärtstabelle reicht es nur zu einem Platz im Mittelfeld.

Tögings zweite Mannschaft reist zum FC Beilngries II. Es wird das letzte Spiel in der A-Klasse sein für die Spieler um Spielertrainer Tobias Semmler. Der Abstieg in die B-Klasse ist nicht mehr zu verhindern.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!