Montag, 24. September 2018
Lade Login-Box.

Wallnsdorfer Damen müssen zum Saisonauftakt die Überlegenheit des Gegners aus Weinberg anerkennen

Mit 0:3-Pleite noch gut bedient

Schweigersdorf
erstellt am 03.09.2018 um 18:44 Uhr
aktualisiert am 18.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schweigersdorf (gfd) Klar unterlegen gewesen ist die Frauenfußballmannschaft der DJK/SV Wallnsdorf/Schweigersdorf am ersten Spieltag in der Bezirksliga 2 Mittelfranken gegen die dritte Mannschaft des SV Weinberg.
Textgröße
Drucken
Mit 0:3 (0:1) fiel die Niederlage der Schützlinge von Dieter Stoll, gemessen am Spielverlauf, sogar noch glimpflich aus. Die Gäste hätten die einseitige Begegnung in Schweigersdorf noch deutlich höher gewinnen können, gingen mit ihren Chancen allerdings fahrlässig um.

Beinahe eine Lehrstunde in Sachen Fußball bekamen die Einheimischen von der Elf von Klaus Unger erteilt. "Ich glaube, dass sie die spielerisch stärkste Mannschaft in der Liga sind", meinte nach dem Spiel der DJK/SV-Coach. Mit dem 0:1 von Julia Kohl war die Heimelf beim Seitenwechsel noch gut bedient. "Die haben das Spiel schon dominiert", sagte Stoll über die Aufsteigerinnen.

Die ohne Lara Röger, die an einer Knieverletzung laboriert, und Sophie Graf, die sich mit einem lädierten Oberschenkel herumplagt, angetretene Heimelf musste im zweiten Spielabschnitt noch Gegentreffer von Kohl (55.) und Natalie Rössler (79.) zum 0:3-Endstand hinnehmen. Mehrere Aluminium-Treffer der ausgesprochen engagierten Unger-Elf sprangen zum Glück der Gastgeberinnen wieder ins Feld zurück.

Angesichts der spielerischen Qualität von Weinberg bereitete Stoll die Nullnummer keine allzu großen Sorgen für den weiteren Saisonverlauf. Zudem nahm Wallnsdorf/Schweigersdorf tags zuvor beim Nachbarverein SV Breitenbrunn zum zehnten Jubiläum des dortigen Frauenfußballs an einem Kleinfeldturnier teil, was an den Kräften der DJK/SV-Spielerinnen zehrte und Auswirkungen auf die Leistung im Punktspiel gehabt haben dürfte.

DJK/SV Wallnsdorf/Schweigersdorf: Neumeier, Rupp, Stadler, Sa. Graf (46. Weigl), Buhrow, Semmler, Herrler, Krauser, Grabmann, Brigl, Regnath. Tore: 0:1 Kohl (21.), 0:2 Kohl (55.), 0:3 Rössler (79.).
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!