Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

 

Reiter holt DM-Bronze

Bad Wildungen
erstellt am 08.11.2018 um 17:54 Uhr
aktualisiert am 15.11.2018 um 18:13 Uhr | x gelesen
Bad Wildungen (PK) Bei den gerade noch laufenden Deutschen Billardmeisterschaften in Bad Wildungen hat Johann Reiter (Foto) vom BSC Pfaffenhofen die Bronzemedaille im Cadre 35/2 gewonnen.
Textgröße
Drucken
Reiter holt DM-Bronze
Die Gewinner der Deutschen Billardmeisterschaften: Franzel Simon (von links) , Helmut Künstler, Horst Wiedemann, Johann Reiter
Billardmagazin Touch
Bad Wildungen
Insgesamt acht Teilnehmer hatten sich qualifiziert, die zunächst in zwei Vierergruppen um die Halbfinalplätze spielten. Reiter hatte mit Toralf Reinhardt von Borussia Pankow zwar den Titelverteidiger in seiner Gruppe, doch ausgerechnet diesen schlug er zum Auftakt glatt mit 250:100-Punkten nach neun Aufnahmen. Anschließend musste sich der BSCler zwar gegen den späteren Goldmedaillengewinner Helmut Künstler (BSC Merzenich) geschlagen geben, doch das entscheidende Match gegen Michael Woidowski (BG Krefeld) sicherte Reiter mit einem 250:91-Erfolg nach sechs Aufnahmen den zweiten Platz in der Gruppe. Die Anzahl der Aufnahmen entschied letztlich über Platz eins bis drei, wobei Reiter hier hinter Helmut Künstler den zweitbesten Wert vorzuweisen hatte. Im Halbfinale bekam es Reiter schließlich mit Franzel Simon vom BC Schwerin zu tun, der sich einen Tag zuvor den Titel in der Freien Partie gesichert hatte. Simon war nach bereits drei Aufnahmen mit 250:49-Punkten über die Ziellinie. So blieb Reiter die Bronzemedaille. In der Disziplin Freien Partie war Reiter ebenfalls am Start, konnte in seiner Gruppe aber kein Match gewinnen und wurde am Schluss Siebter. Foto: Billardmagazin Touch
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!