Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

 

Knecht geht zum FCP

Pipinsried
erstellt am 17.05.2018 um 18:37 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 12:41 Uhr | x gelesen
Pipinsried (htk) Am Mittwoch ließ Pipinsrieds Manager Roman Plesche die Katze aus dem Sack: "Marian Knecht hat bei uns für zwei Jahre unterschrieben.
Textgröße
Drucken
" Schon seit Wochen kursierte das Gerücht über Gespräche zwischen den Parteien. Andererseits hatten einige Fußball-Bayern- und Regionalligisten rund um München Interesse an dem 26-Jährigen signalisiert. Knechts Leistungsbilanz erklärt warum. Der 26-Jährige hat in der abgelaufenen Spielzeit 25 Treffer in 31 Einsätzen erzielt, dazu vier weitere Tore vorbereitet - einer der besten Werte in der vierten und den beiden fünften Ligen. Knecht hat sie in der Bayernliga Süd erzielt, nicht bei einem Spitzenklub, sondern beim Abstiegskandidaten BCF Wolfratshausen. Bekanntlich hatte Knecht im vergangenen Jahr den TSV Jetzendorf mit 24 Treffern fast in die Landesliga gehievt. Knecht hat sich im Laufe der Zeit den Ruf eines genialen, gleichwohl unberechenbaren Goalgetters erworben. Plesche scheint sich darüber keine Sorgen zu machen. Er verweist darauf, dass sein neuer Stürmer in der Spielzeit 2017/2018 keinen Platzverweis kassiert hat. Dann zählt der Manager auf: "Mit Marian Knecht, Philip Schmidt und Oliver Wargalla verfügen wir über eine erstklassige Sturmreihe. Die Fans können sich auf spektakuläre Spiele freuen. " Die Sturmplanungen erklärt Plesche hiermit für abgeschlossen: "Nur hinten müssen wir noch etwas tun. "
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!