Mittwoch, 17. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

FCP holt ersten Punkt

Pipinsried
erstellt am 12.08.2018 um 22:41 Uhr
aktualisiert am 28.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pipinsried (htk) Im fünften Regionalligaspiel hat der FC Pipinsried am Freitagabend seinen ersten Punkt geholt - dank eines torlosen Remis gegen den 1. FC Nürnberg II.
Textgröße
Drucken
FCP-Coach Fabian Hürzeler lobte den Gegner - und damit auch die eigene Elf: "Die Nürnberger sind neben den Bayern das spielstärkste Team der gesamten Liga. " Rückkehrer Kasim Rabihic begann von Anfang an und spielte durch. Dem Ex-Drittliga-Profi zuliebe hatte Hürzeler seinen Dreier-Sturm (Wargalla, Schmidt, Knecht) in ein Duo verwandelt - Schmidt saß nur auf der Bank. Auffälligster Akteur war aber Kapitän Thomas Berger, der das Team über 90 Minuten unermüdlich antrieb. Die Pipinsrieder liefen den Gegner in den Anfangsminuten hoch an, zogen sich dann aber zurück. Der Nürnberger Issaka Mouhaman traf dafür den Pfosten (20.), der Club bestimmte in der Folge das Geschehen. Nur Marian Knecht sorgte einmal auf der anderen Seite mit einem Solo für Gefahr (25.). Nach dem Seitenwechsel hatte der FCP seine beste Phase. Rabihic (54., 60.) und Knecht (56.) verpassten die Führung. Mit etwas Glück und einem starken Tormann Thomas Reichlmayr überstand der FCP die letzten 20 Minuten. Mit Blick auf das Gastspiel des FC Bayern II am kommenden Mittwoch (15 Uhr) kommentierte Thomas Berger: "Wenn wir im Fluss sind, können wir jeden schlagen. "

Der VfB Eichstätt feierte am Samstag einen 2:0-Auswärtssieg bei der SpVgg Bayreuth, die Tore erzielten Atdhedon Lushi brachte (29.) und Marcel Schelle (71.). Der FC Ingolstadt II unterlag dagegen mit 2:3 in Illertissen. Ein Doppelpack von Fatih Kaya (1., 79.) reichte nicht, IIllertissen drehte die frühe FCI-Führung noch vor der Pause: Philipp Strobel (21., 41.) und Moritz Nebel (33.) trafen für den FVI. In der Schlussphase mussten zudem die FCI-Akteure Romain Brégerie (83.) und Amar Suljic (80.) mit Gelb-Rot vom Feld.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!