Dienstag, 22. Januar 2019
Lade Login-Box.

Billard: Pfaffenhofen nach Doppelsieg obenauf

BSV mit zwei Teams an der Spitze

Pfaffenhofen
erstellt am 08.01.2019 um 18:59 Uhr
aktualisiert am 15.01.2019 um 10:19 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (PK) Während die Zweite Mannschaft des BSV Pfaffenhofen in der Billard-Landesliga eine deutliche Niederlage einstecken musste, gelang der Dritten und Vierten BSV-Mannschaft ein erfolgreicher Heimwettkampf.
Textgröße
Drucken
Spitzenreiter: Die Dritte Mannschaft des BSV Pfaffenhofen um Michael Huber (von links), Ralph Braun, Alexander Eckert und Marcel Pavel feierte beim Heimwettkampf einen erfolgreichen Jahresauftakt. Auch die Vierte Mannschaft konnte in der Bezirksliga siegen.
Spitzenreiter: Die Dritte Mannschaft des BSV Pfaffenhofen um Michael Huber (von links), Ralph Braun, Alexander Eckert und Marcel Pavel feierte beim Heimwettkampf einen erfolgreichen Jahresauftakt. Auch die Vierte Mannschaft konnte in der Bezirksliga siegen.
BSV
Pfaffenhofen


Zum Auftakt des neuen Billardjahres musste sich die Zweite Mannschaft des BSV Pfaffenhofen in der Landesliga beim BV Weißenburg deutlich mit 2:8 geschlagen geben. Zu Beginn des Matches konnte lediglich Tobias Felbermeir punkten, sodass die Gastgeber die Partie frühzeitig für sich entscheiden konnte. Sebastian Retzlaff gelang zum Zeitpunkt der bereits feststehenden Niederlage nur noch Ergebniskosmetik.

Am letzten Hinrunden-Spieltag der Bezirksliga Oberbayern-Nord kam es derweil im Vereinsheim des BSV Pfaffenhofen zum Spitzentreffen der vier Erstplatzierten. Die Dritte mit Marcel Pavel, Ralph Braun, Michael Huber und Alexander Eckert traf als Drittplatzierter auf den Zweitplatzierten BSV Dachau V, während parallel die Vierte als Viertplatzierter in der Besetzung Harald Littel, Christian Rist, Manuel Deutsch und Stefan Ertl ihr Derby gegen den Spitzenreiter PBC Ilmmünster bestritt. Zwischen der Dritten BSV-Mannschaft und den Gästen aus Dachau fiel die Entscheidung erst in der letzten Einzelrunde. Nach den ersten vier Einzeln und den Doppeln hatte es 3:3 gestanden, ehe vier Siege in Folge für einen doch noch deutlichen Heimsieg sorgten.

Ebenfalls mit 7:3 setzte sich die Vierte gegen Ilmmünster durch, wobei die BSVler zunächst 3:1 und 4:2 in Führung gelegen hatten. Rist, Deutsch und Ertl machten dann im letzten Abschnitt alles klar.

Tabellarisch hat sich damit einiges getan, denn beide Teams des BSV Pfaffenhofen stehen nunmehr punktgleich an der Tabellenspitze.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!