Freitag, 14. Dezember 2018
Lade Login-Box.

A-Klasse: FC Zell/Bruck und DJK Brunnen trennen sich torlos - Sinning gewinnt Derby gegen Oberhausen

Remis zum Auftakt

Neuburg
erstellt am 12.08.2018 um 22:13 Uhr
aktualisiert am 28.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) Groß war die Freude am ersten Spieltag in der A-Klasse Neuburg beim SV Sinning: Die Sommer-Elf besiegte den TSV Ober-/Unterhausen im Derby mit 2:0. Nur einen Punkt gab es für den FC Zell/Bruck, der sich gestern torlos von der DJK Brunnen trennte.
Textgröße
Drucken
Den Ball ganz genau im Blick:  Dominik Schedlbauer (Brunnen, links) und Christoph Vetter (Zell/Bruck, rechts).
Den Ball ganz genau im Blick: Dominik Schedlbauer (Brunnen, links) und Christoph Vetter (Zell/Bruck, rechts).
Foto: Lüger
Neuburg
A-Klasse Neuburg
  • SV Klingsmoos II - TSV Burgheim II 3:2: Mit einem insgesamt verdienten Sieg startete der SV Klingsmoos II in die neue Spielzeit. Die Weinroten erwischten einen guten Start und gingen bereits nach wenigen Minuten in Führung, als Florian Lenz im Nachsetzen einen schönen Angriff erfolgreich abschließen konnte (3.). Zwei weitere gute Möglichkeiten - erneut durch Florian Lenz (5.) und Stefan Brosi (6.) - brachten wenig später nichts ein. Der TSV kam allmählich besser ins Spiel und konnte durch einen platzierten 20-Meter-Schuss von Manuel Pototzky ausgleichen (23.). Nach ausgeglichenem Spiel bis zur Pause gelang Patrick Krammer kurz vor dem Seitenwechsel die erneute Führung, als er einen sehenswerten Angriff per Flachschuss zum 2:1 abschließen konnte.

Auch im zweiten Abschnitt spielte sich der SVK immer wieder Möglichkeiten heraus, so nach 46 Minuten durch einen Kopfball von Florian Lenz oder einen Heber von Tobias Felbermeir (57.). Nachlässigkeiten im Defensivbereich ermöglichten aber auch den Gästen aus Burgheim Einschussgelegenheiten, von denen David Wolf einen Konter zum 2:2 nutzen konnte (63.). Die Heimelf hatte in der Schlussphase der Begegnung Vorteile und schaffte in der Nachspielzeit noch den Siegtreffer, als zunächst ein Weitschuss von Thomas Kramer am Innenpfosten landete, dann aber Stefan Brosi zum umjubelten 3:2 eindrücken konnte (90.+1). (svk)
  • FC Zell/Bruck - DJK Brunnen 0:0: In einem ereignisarmen Spiel trennten sich die beiden Teams mit einem 0:0. Die Heimelf kam etwas besser in die Begegnung und kontrollierte sie bis zur Trinkpause. In der Folge wurde die DJK besser, bestimmte das Geschehen und kam durch Korbinian Stachel zur besten Chance der ersten Halbzeit, doch er scheiterte freistehend an Jonas Kessler (33.).

Nach dem Seitenwechsel machte Brunnen weiter Druck, blieb dabei allerdings weitgehend harmlos. Die beste Gelegenheit der Gäste vereitelte Kessler nach einer Ecke reaktionsschnell (69.) und wenige Minuten vor dem Abpfiff rettet der Pfosten die Zeller vor einem Eigentor. Folglich blieb es bei einem aus Zeller Sicht glücklichen Remis zum Auftakt. (fczb)
 
  • SV Weichering - BSV Neuburg II 0:2: Im ersten Punktspiel der Saison begegnete der SV Weichering vor rund 60 Zuschauern dem BSV Neuburg II. Schon zu Beginn der Partie zog der BSV gleich an und landete einen ersten Treffer über Julian Müller (5.). Daraufhin gelangten die Teams auf Augenhöhe und ergatterten einige Torchancen. Jedoch konnte keine der beiden Mannschaften eine der Möglichkeiten in einen weiteren Treffer ummünzen.

Erst in der zweiten Halbzeit wurde erneut ein Treffer erzielt und Julian Müller erhöhte zum 2:0 (56.) aus Sicht des BSV Neuburg II. Danach wurde das Spiel zunehmend hitziger, woraufhin BSV-Spieler Nevzat Özdemir die Gelb-Rote Karte aufgrund eines Fouls bekam (68.). Somit endete das Auftaktspiel 2:0 für Gäste aus Neuburg. (svw)
 
  • SV Waidhofen - FC Illdorf 1:1: In einem knappen ersten Saisonspiel trennten sich der SV Waidhofen und der FC Illdorf mit 1:1. Nach 45 hart umkämpften Minuten ging es trotz guter Chancen auf beiden Seiten torlos in die Pause. Die Heimmanschaft kam besser in den zweiten Durchgang und ging durch Patrick Feichtinger nach Vorlage von Dominik Weber mit 1:0 in Führung (49.). Danach hatten die Waidhofener die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch Marco Dischner traf aus aussichtsreicher Lage nur den Pfosten (57.). Nur zwei Minuten danach traf Benjamin Mang für die Gäste zum 1:1 (59.). Danach änderte sich trotz guter Chancen auf beiden Seiten nichts mehr am leistungsgerechten Unentschieden. (svw)
 
  • SV Sinning - TSV Ober-/Unterhausen 2:0: Einen Auftakt (fast) nach Maß erwischte der SV Sinning im Gemeindederby gegen den TSV Ober-/Unterhausen. Einziger Wehrmutstropfen daran ist die Rote Karte für Stefan Gastl. In einem äußerst fairen Lokalderby stand der SV Sinning hinten gewohnt stark. Dem TSV fehlten die nötigen Impulse und die Kreativität im Spiel nach vorne, um gegen die starke Vierer-Abwehrkette anzukommen. Aber auch der SV Sinning erspielte sich nur sehr wenige Chancen.

So mussten es zwei Standards in der zweiten Halbzeit richten: Zunächst brachte Kapitän Christian Kölbl den SVS nach einer Gastl-Ecke per Kopf in Führung (52.). In der 68. Minute erhöhte Max Jackel mit einem sehenswerten direkten Freistoß aus rund 22 Metern halblinker Position auf 2:0. Nur zwei Minuten später stellte Schiedsrichter Stefan Tarnik Stefan Gastl wegen einer Undiszipliniertheit vom Platz. In den letzten 20 Minuten drängte der TSV in Überzahl natürlich nach vorne. Eine echte Torchance erspielten sich die Gäste jedoch nicht mehr. Somit kann der SV Sinning endlich wieder einen Derbysieg bejubeln. (svs)
 
  • SV Wagenhofen - SV Echsheim-Reicherstein II 2:1: Zum Auftakt in die neue Saison gelang dem SV Wagenhofen ein verdienter Heimsieg gegen die zweite Garnitur des SV Echsheim. Die Gastgeber waren in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft mit zahlreichen Torchancen, einzig Fabian Pallmann gelang jedoch ein Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Echsheim war zuvor überraschend durch einen Weitschuss von Maximilian Hertl die Führung geglückt (7.). Nach dem Seitenwechsel war erneut Fabian Pallmann für den SVW erfolgreich - sein Fernschuss schlug genau im Kreuzeck zum 2:1 ein (57.). Danach kam Echsheim besser ins Spiel, der Ausgleich gelang ihnen jedoch nicht mehr. (svw)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!