Sonntag, 24. Juni 2018
Lade Login-Box.

Juniorenfußball: JFG-U 19 schafft 4:2-Erfolg gegen Vornbach

Ein Arbeitssieg

Neuburg
erstellt am 13.03.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 30.03.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) Einen wichtigen Arbeitssieg haben die U19-Junioren der JFG Neuburg am Wochenende eingefahren. Das Landesligateam bezwang die DJK Vornbach mit 4:2.
Textgröße
Drucken

Bei schwierigen Platzverhältnissen starteten die Neuburger am Samstag verheißungsvoll in die richtungweisende Partie gegen den Aufsteiger aus der Passauer Umgebung. In der druckvollen Anfangsphase hatte Pascal Schittler die Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch mit seinem Distanzschuss an der Querlatte. Mit dem ersten Torschuss gingen die Gäste aus Vornbach in der 27. Minute durch ihren Torjäger Lukas Spannbauer in Front. Nach einem Steilpass von Astrit Topalaj umkurvte Jeremias Müller den zögernden Torwart der Gäste und glich in der 32. Minute zum 1:1 aus. Im weiteren Verlauf hatte die JFG Neuburg die DJK Vornbach im Griff. Jedoch verhinderte immer wieder Pech im Abschluss eine höhere Führung. Erneut Jeremias Müller aus kurzer Distanz sowie Gabriel Hasenbichler scheiterten am Aluminium. Kurz vor der Halbzeitpause sorgte ein Lattenkracher von Niklas Golling aus rund 30 Metern für Aufregung. Viele einfache Ballverluste sowie ständige Unterbrechungen verhinderten, dass ein Spielfluss zustande kam, und so ging man mit einem Remis in die Kabinen.

Nach der Pause fand die JFG Neuburg mit Druck ins Spiel und folgerichtig sorgte Kapitän Pascal Schittler mit einem Aufsetzer aus 25 Metern für die wichtige 2:1-Führung. Ausgesprochen sorglos zeigte sich die JFG, als in der 55. Spielminute erneut Lukas Spannbauer aus spitzem Winkel den zweiten Ausgleich erzielte. Weitere Schussversuche der eingewechselten Julian Holatko und Oliver Käser blieben erfolglos. Nach einem klaren Foulspiel im Strafraum an Jeremias Müller kam die JFG Neuburg in der 77. Minute durch Pascal Schittler zum 3:2. Gewohnt sicher verwandelte er den Foulelfmeter flach im Eck. In der 83. Spielminute hätte Jeremias Müller für die Entscheidung sorgen können - sein Schuss aus kurzer Distanz ging jedoch ans Außennetz. Für den endgültigen Knockout sorgten die Gäste in der 83. Minute selbst. Nach einer Energieleistung Oliver Käsers an der Außenlinie, fälschte ein Gästespieler dessen Flanke unglücklich ins eigene Tor ab. Den Schlusspunkt setzen die stets gefährlichen Vornbacher kurz vor Ende der Partie mit einem Schuss an die Querlatte.

Rückblickend betrachtet war es ein verdienter Arbeitssieg gegen abstiegsbedrohte Gäste. Dieses Spiel sollte jedoch für die schweren kommenden Wochen gegen die Spitzenteams aus Nördlingen und Gundelfingen kein Maßstab sein. Die A 1 der JFG Neuburg muss sich spielerisch gewaltig strecken, um auch aus diesen Partien etwas mitnehmen zu können.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!