Freitag, 22. Juni 2018
Lade Login-Box.

SV Manching II unterliegt VfB Eichstätt II trotz starker zweiter Halbzeit knapp mit 3:4

Sturmlauf wird nicht belohnt

Ingolstadt
erstellt am 06.11.2017 um 22:27 Uhr
aktualisiert am 22.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (bmi) Im Duell der zweiten Mannschaften hat die Regionalliga-Reserve des VfB Eichstätt beim 4:3 (2:0) gegen die Landesliga-Vertretung des SV Manching die Oberhand behalten. Der VfB rückte damit auf Platz drei in der Tabelle vor und hat zudem noch zwei Spiele weniger absolviert als Tabellenführer Gaimersheim.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Sturmlauf wird nicht belohnt
Anastasios Porfyriadis (links) und der SV Manching II mussten sich in einem torreichen Kreisliga-Spiel am Ende dem VfB Eichstätt II um Edon Rexhepi mit 3:4 geschlagen geben. - Foto: Rimmelspacher
Ingolstadt

Der SVM rutschte auf Platz neun, hat aber nur vier Zähler weniger auf dem Konto.

Der VfB begann druckvoll und war zunächst das gefährlichere Team. Doch auch Christopher Haas hatte für Manching eine gute Gelegenheit. In der 17. Minute verlor der SVM dann den Ball im Aufbau, Eichstätt schaltete in Überzahl schnell, und Marco Witasek traf zum 0:1. Fünf Minuten später beförderte Witasek das Leder nach einem Freistoß mit der Fußspitze erneut in die Maschen - 0:2.

Nach dem Wechsel waren die Gastgeber dann klar besser und wollten das Spiel mit einem Sturmlauf noch drehen. Es gab eine Vielzahl von Ecken, und zweimal mussten die Eichstätter auf der Linie retten. Sowohl den Versuch von Haas als auch den Kopfball von Korbinian Schuster klärten sie so im letzten Moment.

In der 64. Minute gelang Said Magomedov nach einer Flanke per Kopfball der Anschlusstreffer. Manching drückte weiter, doch Julian Hollinger erzielte nach einem Konter das 1:3. Nach Foul an Magomedov gab es dann Elfmeter für die Oguz-Elf, und Torjäger Christopher Haas verkürzte (81.). In der letzten Minute baute der eingewechselte Benedikt Vollnhals nach einem Gegenstoß die Führung des VfB wieder auf zwei Tore aus. Haas schaffte nach einer Hereingabe zwar noch das 3:4 für die Platzherren (90.+1), doch der Ausgleich sollte dem SVM nicht mehr gelingen.

"Fußballerisch war es ein sehr gutes Spiel mit hoher Intensität. Eichstätt war bisher die beste Mannschaft, gegen die wir gespielt haben und viel besser aufgestellt, als noch im Hinspiel. In der ersten Halbzeit hat Eichstätt unsere Fehler clever ausgenutzt und verdient geführt. Leider hat es trotz unseres Sturmlaufs nach der Halbzeit nicht mehr für einen Punkt gereicht", bilanzierte SVM-Coach Cenker Oguz.

 

SV Manching II: Kirzinger, Keilwerth, Hardok, Fuchs, Rindlbacher, Frank (68. Maier), Tamba, Porfyriadis (46. Schuster), Süßmeier, Magomedov, Haas.

VfB Eichstätt II: Woloszyn, Albrecht, Scholl, Steingräber (46. Heckl), J. Hollinger (65. Roth), Breitenhuber, Pfuhler, Benz (75. Benz), C. Hollinger, Rexhepi, Witasek.

Tore: 0:1 Witasek (20.), 0:2 Witasek (24.), 1:2 Magomedov (64.), 1:3 J. Hollinger (78.), 2:3 Haas (82. Foulelfmeter), 2:4 Vollnhals (90.), 3:4 Haas (90.). - Schiedsrichter: Sponer (Oberbernbach). - Zuschauer: 80.

Von Michael Bauernfeind
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!