Samstag, 23. Juni 2018
Lade Login-Box.

 

Schach: Favorit siegt in Ingolstadt

Ingolstadt
erstellt am 13.06.2018 um 23:36 Uhr
aktualisiert am 16.06.2018 um 18:34 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (ur) Am vergangenen Samstag haben 25 Spieler in Ingolstadt bei der bayerischen Einzelmeisterschaft im Schnellschach um den Titel gekämpft.
Textgröße
Drucken
Nach sieben Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit für jeden Spieler pro Partie wurde die Nummer eins der Setzliste, Jürgen Gegenfurtner vom SV Seubelsdorf, seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit sechs Siegen bei nur einer Niederlage.

Diese erlitt er gegen den Zweitplatzierten, Toralf Kirschneck vom 1.FC Marktleuthen, der sich letztendlich punktgleich, aber mit leicht schlechterer Buchholz-Wertung mit dem zweiten Platz begnügen musste. Zusammen mit diesen beiden Spielern qualifizierte sich Fide-Meister Vitaliy Promyshlyanskyy vom SC Noris-Tarrasch Nürnberg als Drittplatzierter direkt für die deutsche Einzelmeisterschaft im Schnellschach 2018.

Die Nummer zwei der Setzliste, der Internationale Meister Alexander Maier aus Manching, ehemaliger Spieler des VfB Friedrichshofen und des SK Ingolstadt und nun für den SC Gröbenzell aktiv, konnte mit dem Turnierverlauf nicht zufrieden sein. Er kam mit vier Punkten nur auf einen für ihn enttäuschenden neunten Platz.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!