Dienstag, 13. November 2018
Lade Login-Box.

Zweite Meckenhausener Mannschaft unterliegt Burggriesbach/Obermässing mit 1:2

TSV-Reserve fehlt Cleverness und Effizienz

Meckenhausen
erstellt am 10.09.2018 um 17:36 Uhr
aktualisiert am 26.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Meckenhausen (HK) Die zweite Fußball-Herrenmannschaft des TSV Meckenhausen muss weiter auf ihren ersten Sieg in der A-Klasse Neumarkt/Jura Mitte warten.
Textgröße
Drucken
Hoher Aufwand, kein Ertrag: Der TSV Meckenhausen II (orangefarbene Trikots) verliert gegen Burggriesbach/Obermässing.
Hoher Aufwand, kein Ertrag: Der TSV Meckenhausen II (orangefarbene Trikots) verliert gegen Burggriesbach/Obermässing.
Tschapka
Meckenhausen
Obwohl der Aufsteiger gegen die DJK Burggriesbach/Obermässing eine gute Partie machte, unterlag er am Ende unglücklich mit 1:2.

Nach einem etwas verhaltenem Start hatte Burggriesbach in der 10. Minute die erste Chance. Fabian Schimpl attackierte TSV-Keeper Moritz Wegner, der klärte den Ball zu Bastian Matheus, der freistehend aus rund 25 Metern knapp über das Tor schoss. In der 20. Minute war es dann Schimpl, der mit einem Schlenzer die Latte traf.

So ging nach 30 Minuten auf der Gegenseite der TSV Meckenhausen II in Front. Fabian Lerzer wurde von Valentin Körner aus der Abwehr heraus auf die Reise geschickt und schob das Leder locker zum 1:0 ein. Fünf Minuten später fiel jedoch schon der Ausgleich. Fabian Schimpl wurde von der linken Seite im Strafraum bedient und drückte das Leder über die Linie.

Nach dem Pausenpfiff war Bastian Matheus für die Gäste erfolgreich und stellte so die 2:1-Führung für sein Team her. Im Anschluss an eine Ecke schob er aus drei Metern ein. Die Hausherren drängten anschließend auf den Ausgleich, doch der wollte nicht mehr fallen. Einmal rutschte Julian Sippenauer an einem Freistoß knapp vorbei. Beim nächsten Freistoß setzte Martin Hudak einen Kopfball neben das Tor. Auf der Gegenseite hatte Tobias Seemeier für die DJK das 3:1 auf dem Fuß, ein Meckenhausener Verteidiger konnte aber gerade noch klären.

In der 90. Minute gab es für Meckenhausen noch einmal die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Torwart Fabian Werner parierte den gefährlichen Schuss von Simon Bogner. "Wir machen vieles richtig im Moment, nur will uns noch kein Sieg gelingen" sagte Betreuer Francois Dani. Die Eindrücke aus dem Training machten aber Hoffnung. "Irgendwann holen wir dann den ersten Sieg.

TSV Meckenhausen II: Moritz Wegner, Stefan Gerngroß, Fabian Lerzer, Florian Hollweck, Valentin Körner, Martin Hudak, Simon Bogner, Johannes Herold, Lukas Bauer, Valentin Müller, Julian Sippenauer (Thomas Dotzer, Johannes Bogner, Fabian Halbritter).

DJK Burggriesbach/Obermässing: Fabian Werner, Nikolaus Ochsenkühn, Thorsten Bauer, Philipp Thumann, Reinhard Meyer, Fabian Schimpl, Lukas Schmidt, Bastian Matheus, Daniel Kanetzky, Philipp Hiemer, Julian Grillenbeck (Tobias Seemeier, Stefan Rupp).
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!